Mescheder Seniorenzentrum heute in ARD-Lotterie zu sehen

Lottozahlen im „Blickpunkt“

Mit der Unterstützung der Deutsche Fernsehlotterie wurde das Seniorenzentrum Blickpunkt mit über 80 Einzelzimmern neu gebaut. Foto: Seniorenzentrum Blickpunkt Meschede

Alle Augenpaare, vor allem in der Kreis- und Hochschulstadt – sind am heutigen Sonntag, 25. Januar, um 18.49 Uhr und 19.59 Uhr auf den Fernseher gerichtet – denn dann spielt das Seniorenzentrum Blickpunkt in Meschede eine Hauptrolle bei der Gewinnzahlen-Bekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD.

Das Seniorenzentrum Blickpunkt wurde mit der Unterstützung der Deutsche Fernsehlotterie neu gebaut. Der Blinden- und Sehbehindertenverein Westfalen als Träger des Seniorenzentrums bietet den Bewohnern hier eine intensive Begleitung und fachliche Pflege. Im Zusammenleben werden die Mobilität und Kommunikation der Bewohner gestärkt, da Menschen mit und ohne Augenerkrankungen im Seniorenzentrum zusammenleben. Es verfügt nun über 80 Einzelzimmer und ab Mitte 2016 zusätzlich über acht barrierefreie Servicewohnungen für Mieter in einer menschenfreundlichen Umgebung und mit Lebensqualität bis ins hohe Alter.

Am heutigen Sonntag werden die Gewinnzahlen der Fernsehlotterie in der ARD nun von Silvia Koch, Geschäftsführerin im Seniorenzentrum Blickpunkt, präsentiert. Bei der Vorstellung der Einrichtung kommen auch die Bewohnerinnen selbst zu Wort. „Indem wir unsere Gewinnzahlen von Menschen aus den von uns geförderten Einrichtungen präsentieren lassen, stellen wir noch mehr in den Vordergrund, was wir schon seit über 50 Jahren tun: möglichst vielen Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen“, so Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie.

Mindestens 30 Prozent der Einnahmen aus dem Losverkauf der Fernsehlotterie fließen über die Stiftung Deutsches Hilfswerk direkt in soziale Projekte und Einrichtungen in ganz Deutschland.

Fernsehlotterie

Im Jahr 2014 unterstützte die älteste Soziallotterie Deutschlands 252 gemeinnützige Projekte zugunsten hilfebedürftiger Kinder, Senioren sowie kranker und behinderter Menschen mit rund 45,5 Millionen Euro.

Allein in Thüringen wurden zehn Hilfsprojekte mit über 1,9 Millionen Euro gefördert.

Die Deutsche Fernsehlotterie erzielte von 1956 bis heute einen karitativen Zweckertrag von rund als 1,7 Mrd. Euro und konnte damit rund 7.300 Hilfsprojekte fördern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare