1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Meschede

Märsche und Konzertstücke

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Beim Jahreskonzert der Musikkapelle „Die Caller“ gehörte die Ehrung einiger Mitglieder zu den Höhepunkten.
Beim Jahreskonzert der Musikkapelle „Die Caller“ gehörte die Ehrung einiger Mitglieder zu den Höhepunkten.

Zum Jahreskonzert der Musikkapelle „Die Caller“ waren am Samstagabend zahlreiche Gäste in die Schützenhalle der St.-Severinus-Schützenbruderschaft Calle gekommen. Präsentiert wurde den Besuchern ein bunter Potpourrie aus Märschen und aktuellen Konzertstücken.

Die 35 Musiker, die bereits seit September 2013 wöchentlich für das Konzert geprobt hatten, entführten ihr Publikum in eine andere Welt. Mit bekannten Stücken wie der „Ramberg Marsch“ von Franz Sommer, dem unterhaltsamen und effektvollen Xylophon-Solowerk „Erinnerungen an Zirkus Renz“ von Gustav Peter sowie Ausschnitten aus „The Phantom of the Opera“ von Andrew Lloyd Webber zeigten sie ihr Können und begeisterten ihre Gäste.

Ein weiterer Höhepunkt des Jahreskonzerts war die Ehrung einiger aktiver Mitglieder. Für ihre bestandene D1-Prüfung erhielten Johanna Bornemann, Anna Wieseler, Hendrik Bünner und Johannes Kayser eine Urkunde und das Leistungsabzeichen in Bronze. Mit einer Urkunde sowie der goldenen Ehrennadel wurde Klaus Wagener für 40-jährige aktive Tätigkeit im Volkmusikerbund ausgezeichnet. Urgestein Lutz Schulte, der einen phänomenalen Weg in der musikalischen Weiterbildung für Laienmusiker hingelegt hat, wurde mit einer Ehrennadel und Urkunde ausgezeichnet. Guido Bornemann, erster Vorsitzender der Musikkapelle „Die Caller“: „Die Leistung von Lutz Schulte ist vergleichbar mit der eines Schwimmers. Angefangen mit dem Seepferdchen hat er sich bis zum Rettungsschwimmer in Gold hochgearbeitet. Beim Volksmusikerbund hat er alle D- und C-Prüfungen mit Bravour gemeistert. Nach Bestehen des letzten Lehrgangs ist er im wahrsten Sinne des Wortes ein Meister seines Faches und zwar ein ausgebildeter Dirigent.“

Im Anschluss an das Jahreskonzert wurde noch bis spät in die Nacht bei Livemusik getanzt und das 185-jährige Bestehen der Musikkapelle „Die Caller“ gebührend gefeiert.

Auch interessant

Kommentare