Martina Gördes holte sich Vizemeistertitel

Martina Gördes erkämpfte sich bei den südwestfälischen Kurzbahnmeisterschaften drei Medaillen. Foto: SK

Zehn SSV-Schwimmer bei Kurzbahnmeisterschaft

[IMGZOOM=import/bilder/R51-HS77012.jpg][/IMGZOOM] Meschede. (SK)

Bei den in Dortmund-Scharnhorst stattgefundenen Südwestfälischen Kurzbahnmeisterschaften zeichnete sich Martina Gördes (Jahrgang 90) als erfolgreichste Akteurin aus. Sie gewann sämtliche Mescheder Medaillen. Über 50-Meter-Brust erreichte Martina Gördes in 36,29 Sekunden den Südwestfälischen Vizemeistertitel und über 100-Meter-Lagen in 1.12.27 Minuten sowie über 100-Meter-Brust in 1.20,85 Minuten holte sie jeweils Bronze.

Insgesamt waren die Schwimmer des SSV Meschede mit zehn Aktiven vertreten, die 33 Einzel- sowie einen Staffelstart zu absolvieren hatten. Auch die übrigen Schwimmer zeigten sich überwiegend von ihrer besten Seite. So konnte beispielsweise der jüngste männliche Mescheder Schwimmer, Lukas Gimmel (Jg 93), über 50-Meter-Freistil in 28,64 Sekunden und über 100-Meter-Brust in 1.23,55 Minuten deutliche Steigerungen abliefern. Jüngste Mescheder Teilnehmerin war Greta Kloppenburg (Jg. 94), die über 50-Meter-Freistil eine starke kämpferische Leistung zeigte.

Bei der 4x50-Meter-Lagenstaffel in der Besetzung Martina Gördes, Jana Wiese, Verena Haselhoff und Tanja Niedenführ lag die Endzeit des Mescheder Team von 2.09,82 Minuten nur neun Hundertstel über dem alten Vereinsrekord. Gleichzeitig bedeutete dieses Ergebnis Platz 6 von 14 Mannschaften.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare