1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Meschede

Carport in Vollbrand - Feuerwehr in Meschede im Großeinsatz

Erstellt:

Von: Hannah Decke

Kommentare

Carport in Vollbrand - Feuerwehr in Meschede im Großeinsatz
Ein Carport ist am Dienstagabend in Freienohl abgebrannt. © Feuerwehr Meschede

Großeinsatz in Freienohl: Ein Carport stand in Vollbrand. Laut erster Meldung sollten sich noch Menschen in Gefahr befinden. Das bestätigte sich glücklicherweise nicht.

Meschede - Alarm für die Feuerwehr in Meschede: Der Löschzug Freienohl rückte am Dienstagabend gegen 23.05 Uhr in die Christine-Koch-Straße aus. Auf der Anfahrt erhielten die Einsatzkräfte die Meldung, dass sich noch Personen im angrenzenden Wohnhaus befinden würden. Sofort wurde die Alarmstufe erhöht. Weitere Einsatzkräfte machten sich auf den Weg nach Freienohl.

Vor Ort bestätigte sich die Meldung glücklicherweise nicht. Die betroffenen Personen hatten das Wohnhaus bereits verlassen. Was sich aber bestätigte, war das brennende Carpot. Laut Feuerwehr stand ein Holzschuppen in Vollbrand. Er grenzende direkt an eine Garage. Zudem waren in dem Carport Propangasflaschen gelagert.

Carport in Vollbrand - Feuerwehr in Meschede im Großeinsatz

Die Feuerwehr holte die Flaschen aus dem Schuppen und kühlte sie. Ein Übergreifen der Flammen auf die Garage und eine angrenzende Hecke konnte verhindert werden. „Nach den Löscharbeiten musste der Holzschuppen, in dem verschiedene Geräte gelagert waren, in aufwändiger Handarbeit ausgeräumt und auf Glutnester mittels einer Wärmebildkamera untersucht werden“, so die Feuerwehr. Auch ein Stück der Holzverkleidung der Garage musste eingerissen und auf Glutnester untersucht werden.

Carport in Vollbrand - Feuerwehr in Meschede im Großeinsatz
Ein Übergreifen des Feuers auf die angrenzende Garage sowie eine Hecke konnte verhindert werden. © Feuerwehr Meschede

Im Einsatz waren die Löschzüge Freienohl und Meschede, die Löschgruppen Olpe und Wennemen sowie die Funkgruppe, die Atemschutzwerkstatt, Polizei, Rettungsdienst und DRK.

Bei Arbeiten auf einem privaten Waldgrundstück im HSK ist ein Mann schwer verletzt worden. Er wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Auch interessant

Kommentare