Globale Melodien

Meschede und Brilon laden zur Klangkosmos Konzertreihe ein

Das Ensemble „Ouartetoukan“ aus Israel spielt am 7. April im Mescheder Bürgerzentrum Alte Synagoge.

Brilon/Meschede. In der 19. Saison heißen die Städte Brilon und Meschede im Rahmen des NRW Netzwerkes globaler Musik wieder Ensembles aus Asien, Europa und Afrika willkommen, um ihre Einblicke in die Vielfalt der Musikstile, Instrumente, Melodien und erstaunlichen Klangwelten zu bieten.

Vom Dach der Welt kommen die jungen „Wilden“, das Ensemble „Night“ aus Nepal mit Heimatklängen der besonderen Art aus ihrem globalen Dorf. 

Harmonien gegen die Sprachlosigkeit

Neue Klanglandschaften entstanden über alle Zeiten. Nomaden zogen über zentralasiatische Steppen, durch afrikanische Wüsten oder Händler kreuzten mit ihren Schiffen über die Ozeane. Sie ließen sich von Begegnungen mit Unbekannten inspirieren, passten ihre Instrumente an neue klimatische Bedingungen an und lernten die Melodien und Rhythmen der Meistermusiker vor Ort. 

So wurde der Reggae, Tango oder die Capoeira geboren, die heute Immaterielles Kulturerbe mit UNESCO Anerkennung und akustisches Erkennungsmerkmal von Jamaika, Argentinien oder Brasilien sind. 

In dieser Tradition steht auch das Ensemble „Sakili“ von der Rodrigues Island im Indischen Ozean, dessen Lieder die Rhythmen afrikanischer Sklaven mit den Melodien der ehemaligen europäischen Kolonialherren versöhnt. 

Aber auch dort, wo die Politik wenig Interesse am harmonischem Zusammenspiel verschiedener Kulturen zu haben scheint, obwohl Menschen verschiedener Kulturen seit ewigen Zeiten hier zuhause sind, (er-)findet „Quartetoukan“ aus Israel neue Harmonien gegen die Sprachlosigkeit. 

Info-Broschüren sind erhältlich 

Seit 2005 erscheint zwei Mal pro Jahr ein sorgfältig redigiertes Programmheft zu den Konzerten in einer Auflage von jährlich insgesamt 10.000 Exemplaren. Es enthält ausführliche Beschreibungen der tourenden Ensembles, die musikalische Besetzung, Erläuterungen der musikalischen Stile und Instrumente sowie die kulturellen Hintergründe der Musik und der Künstler, bebildert und mit allen Terminen, genauen Angaben zum Auftrittsort und zu den lokalen Organisatoren. 

Über die sauerländischen Netzwerkpartner Brilon und Meschede werden die Programmhefte an den jeweiligen Spielorten kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vorab erhalten Interessierte die Broschüren in den Touristikzentralen der beiden Städte. Infos und Downloads gibt es hier.


Konzerttermine

 

  • Quartetoukan (Israel), Sonntag, 7. April, um 18 Uhr in Meschede, Bürgerzentrum Alte Synagoge, Kampstraße 8 
  • Night (Nepal), Sonntag, 19. Mai, 19.30 Uhr in Brilon: Evangelische Stadtkirche, Kreuziger Mauer 2 
  • Sakili (Rodrigues Island), Sonntag, 16. Juni, 19.30 Uhr in Brilon, Evangelische Stadtkirche, Kreuziger Mauer 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare