Polizei erwischt 40-Jährigen

Illegales Rennen? Motorradfahrer heizen mit über 150 km/h durch 70er-Zone im Sauerland

In Meschede sind zwei Motorräder mit 150 km/h durch eine 70er-Zone gerast. Die Polizei erwischte einen Biker. Möglicherweise war es ein illegales Rennen.
+
In Meschede sind zwei Motorräder mit 150 km/h durch eine 70er-Zone gerast. Die Polizei erwischte einen Biker. Möglicherweise war es ein illegales Rennen. (Symbolbild)

Zwei Motorradfahrer haben sich in Meschede offenbar ein illegales Rennen geliefert: Mit mehr als 150 km/h heizten die beiden durch eine 70er-Zone. Einen der Raser erwischte die Polizei.

Messchede - Der Vorfall ereignete sich bereits am 13. Juni, wie die Polizei am Montag mitteilte. Demnach hätten zwei Motorradfahrer an diesem Sonntag gegen 18.15 Uhr an einer Ampel auf der B55 im Kreuzungsbereich Dünnefeldweg / Lanfertsweg gestanden. Als die Ampel grün zeigte, hätten die beiden Biker stark beschleunigt.

Eine Motorradstreife der Polizei habe daraufhin die Verfolgung aufgenommen und gesehen, wie die beiden Motorräder mit mehr als 150 km/h an der A46-Anschlussstelle Meschede vorbeigerast seien. Erlaubt sind dort allerdings nur 70 km/h.

Meschede: Motorräder heizen mit 150 km/h durch 70er-Zone - illegales Rennen?

Während ein Biker weiter auf der B55 in Richtung Warstein gefahren sei, sei der andere auf die L856 (Hirschberger Weg) abgebogen und dort „mit hohen Geschwindigkeiten“ in Richtung Hirschberg gefahren, berichtet die Polizei. Der Polizist habe das Motorrad auf der L856 weiter verfolgt und schließlich auch anhalten können.

Die Polizei hat gegen den Fahrer, einen 40-jährigen Mann aus Arnsberg, nach eigenen Angaben ein „umfangreiches Ermittlungsverfahren“ eingeleitet. Dabei werde auch eine „Teilnahme an einem illegalen Straßenrennen“ geprüft. Allein für den Geschwindigkeitsverstoß drohen dem Biker laut Bußgeldkatalog ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, zwei Punkte und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Meschede: Motorräder heizen mit 150 km/h durch 70er-Zone - Polizei sucht Zeugen

Der zweite Motorradfahrer entkam dagegen unerkannt. Seine Maschine hatte laut Polizei ein HSK-Kennzeichen. An der Ampel in Meschede habe zudem ein blauer Porsche hinter den Motorrädern gestanden.

Um den Sachverhalt zu klären, sucht die Polizei nun Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei in Meschede unter der Telefonnummer 0291/90 200 entgegen.

Bei einem illegalen Rennen in Dortmund wurden kürzlich vier Menschen verletzt - darunter eine unbeteiligte Frau. Ein 245 PS starker Audi krachte an einer Kreuzung in den Seat der 35-Jährigen. In Sundern lieferten sich zwei Autofahrer ein illegales Rennen direkt vor der Polizeiwache - und drifteten dabei auch um eine rote Ampel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare