Hohe Sicherheitsleistung fällig

Viel zu schwer - Ladung nicht gesichert: Polizei zieht Lkw aus dem Verkehr

Die Polizei hat am Montag in Meschede einen Lkw aus dem Verkehr gezogen. Das Fahrzeug war zu 100 Prozent überladen, die Ladung war nicht gesichert.
+
Die Polizei hat am Montag in Meschede einen Lkw aus dem Verkehr gezogen. Das Fahrzeug war zu 100 Prozent überladen, die Ladung war nicht gesichert.

Ungesicherte Ladung, Verstoß gegen Sozialvorschriften und doppelt so viel geladen wie erlaubt: Die Polizei Meschede hat am Montag einen Lkw wegen gleich mehrerer Vergehen aus dem Verkehr gezogen. Für den Fahrer wurde es teuer.

Meschede - Wie die Polizei mitteilt, hielten eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Meschede und der Verkehrsdienst am Montag den polnischen Lkw auf der Warsteiner Straße an: „Der Lkw war mit zehn ungesicherten Paletten Stahleimern beladen.“

Zudem zeigte die Waage ein Gewicht von über sieben Tonnen an. Das zulässige Höchstgewicht des Lkw liegt jedoch nur bei 3,5 Tonnen. Das entspricht einer Überladung von über 100 Prozent. Im weiteren Verlauf der Kontrolle stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Fahrer seine Lenkzeiten nicht nachwies und somit gegen die Sozialvorschriften verstieß. 

Polizei zieht Lkw aus dem Verkehr: Hohe Sicherheitsleistung fällig

Aufgrund der Verstöße wurde die Weiterfahrt untersagt. Zur Sicherung des Verfahrens musste der Ukrainer eine hohe, dreistellige Sicherheitsleistung an Ort und Stelle hinterlegen.

Die Polizei erinnert daran: „Lkw-Unfälle haben fast immer dramatische Folgen. Insbesondere die Ladungssicherung spielt beim Güterverkehr eine entscheidende Rolle: Überladene LKW werden instabil, sind schwer zu steuern und der Bremsweg verlängert sich. Ungesicherte Ladung setzt sich unweigerlich in Bewegung. Bei Unfällen verwandelt sich die Fracht in ein Geschoss mit tödlicher Wirkung. Deshalb kontrolliert die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis täglich den Güterverkehr auf unseren Straßen.“

Erst am Montagabend war es zu einem tödlichen Lkw-Unfall auf der A45 gekommen: Ein Lkw war aus bisher ungeklärter Ursache in der Ausfahrt von der Fahrbahn abgekommen, nach rechts gegen die Leitplanke geprallt, hat sich nach links überschlagen und ist im Graben auf dem Dach zum Liegen gekommen. Der Lkw-Fahrer aus Neuenrade wurde tödlich verletzt. Bereits morgens waren bei einem schweren Unfall auf der Autobahn vier Menschen schwer verletzt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare