Ralf Dümmel als Investor gewonnen

Mescheder bekommt mit Erfindung "RelaxoPet" Deal bei "Höhle der Löwen"

Die H_hle der L_wen
+
Daumen hoch: Investor Ralf Dümmel (r.) hat mit Frank Bendix aus Meschede einen Deal für das "RelaxoPet" geschlossen.

Meschede/Köln. Er hat sich in die „Höhle der Löwen“ gewagt – und einen von ihnen tatsächlich „gebändigt“. Der Mescheder Frank Bendix hat mit seinem mobilen Tierentspannungs-System „RelaxoPet“ einen der begehrten Deals mit den prominenten Investoren abschließen können. Wie in der TV-Ausstrahlung der Gründer-Show am gestrigen Dienstagabend auf VOX zu sehen war, sicherte sich niemand geringeres als Ralf Dümmel, Geschäftsführer des international agierenden Handelsunternehmen DS Produkte, den Zuschlag. Für Frank Bendix eine echte Wunschlösung, obwohl auch Unternehmerin Dagmar Wöhrl um die Gunst des 51-Jährigen gebuhlt hatte.

„Für mich war das eine Bauch- und Herzentscheidung. Nachdem klar war, dass sich gleich zwei Investoren für mein Produkt interessieren, habe ich mir kurz Bedenkzeit erbeten und bin dann nochmal in mich gegangen. Am Ende habe ich mich für Ralf Dümmel entschieden, weil dieser meiner DNA und dem Ansinnen von RelaxoPet am Ehesten entspricht“, erklärt der Erfinder im Gespräch mit dem SauerlandKurier. Zudem sei die große Bandbreite und Reichweite Dümmels ein entscheidendes Kriterium für seine Wahl gewesen.

So hatte Unternehmerin Dagmar Wöhrl am Ende das Nachsehen, obwohl sie sich selbst leidenschaftlich für den Tierschutz engagiert und dem Gründer sogar sein Wunschgebot von 100.000 Euro für zehn Prozent Firmenanteil erfüllt hätte. Letztlich aber erhielt Ralf Dümmel für 100.000 Euro und 15 Prozent Firmenanteile den Zuschlag.

Eine Entscheidung, die Frank Bendix bis heute in keinster Weise bereut hat. Schon gleich nach der Sendung habe es vor Ort noch ein erstes Gespräch gegeben, zudem habe ihm Ralf Dümmel sofort seine Telefonnummer gegeben. „Er hat gesagt: Falls irgendwas ist, kannst du jederzeit anrufen. So etwas schafft natürlich Sicherheit und Vertrauen“, erinnert sich Frank Bendix. Eine Woche später ging es für den Sauerländer bereits zum sogenannten „Kick-Off-Meeting“ in die Firmenzentrale von DS Produkte nach Hamburg – und damit, so Bendix, „ans Eingemachte“. Von 9 bis 18 Uhr saß er an einem Tisch mit den unterschiedlichen Abteilungen des Handelsunternehmens – vom Einkauf über Marketing bis hin zur Rechtsabteilung –, um eine Vertriebsstrategie für das RelaxoPet zu entwickeln.

"Eigentlich hat sich mein Leben gar nicht groß verändert."

„Eigentlich hat sich mein Leben gar nicht groß verändert. Ich arbeite nach wie vor sehr viel und vor allem haben sich meine Einstellung und meine Wertschätzung nicht geändert“, blickt Frank Bendix ebenso bescheiden wie pragmatisch auf das letzte halbe Jahr zurück. Denn so viel Zeit ist etwa seit der Aufzeichnung der „Höhle der Löwen“-Sendung im Februar vergangen. 

Mit dem RelaxoPet soll eine Entspannung für Tiere garantiert sein.

Was seine generelle Lebenseinstellung angeht, mag der gebürtige Ostwestfale da sicherlich Recht haben – für seine Erfindung, das mobile Tierentspannungs-System RelaxoPet, indes lässt sich das definitiv nicht sagen. Seit dem Deal haben zahlreiche Abteilungen des international agierenden Handelsunternehmens DS Produkte an dem Gerät gearbeitet und es stetig fortentwickelt.

„Bei dem Produkt, was wir jetzt auf den Markt bringen, ist es uns nicht nur gelungen, alle Kundenwünsche und Verbesserungsvorschläge zu berücksichtigen, sondern auch den Preis von anfänglich 74 auf nunmehr 49,99 Euro zu senken“, berichtet der erfahrene Hypnosetherapeut nicht ohne Stolz. Zu den Neuerungen zählt neben einem verbesserten Handling unter anderem auch die Tatsache, dass Besitzer von Hunden und Katzen nunmehr nur ein Gerät für beide Tiere benötigen, da die Tonspuren unterschiedlich einstellbar sind. Zur Erinnerung: Das RelaxoPet sorgt dafür, dass durch hochfrequente Klangwellen bestimmte angstverbundene Stresssituationen bei Hunden, Katzen, Vögeln und Pferden neu besetzt und mit etwas Positivem verknüpft werden.

Investor Ralf Dümmel ist "begeistert"

Dieses Konzept überzeugte auch Investor Ralf Dümmel: „Ein Tierfreund möchte selbstverständlich nur das Beste für seinen treusten Begleiter. Wenn das Tier bei Feuerwerk, Gewitter, Alleinsein oder auf Reisen Stress hat, gibt es jetzt mit dem Tierentspannungs-System ein gutes Hilfsmittel. Ich bin begeistert von Frank Bendix, der etwas Besonderes erfunden hat.“ Die Begeisterung beruht auf Gegenseitigkeit, denn auch der Gründer hat nur lobende Worte für seinen „Chef“ übrig. „Ralf ist überhaupt nicht abgehoben und sehr zugänglich. Das zeigt allein die Tatsache, dass er jeden seiner Mitarbeiter duzt. Bis heute haben wir guten Kontakt.“ Die familiäre Firmenatmosphäre schätzt der 51-jährige Mescheder, der alle zwei Wochen in Hamburg ist, überhaupt sehr. So seien bereits jetzt echte Freundschaften im Team entstanden.

Bei allem wirtschaftlichen Erfolg, der mit dem Deal verbunden ist, nimmt den „Löwen“-Anteil für Frank Bendix aber etwas anderes ein: „Für mich steht bis heute das Wohl der Tiere und ihrer Besitzer im Mittelpunkt“.

Das RelaxoPet ist ab zirka 49,99 Euro (UVP) im Handel und auf www.relaxopet.de erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare