Bergstadt in blau-weiß

Mescheder Stadtschützenfest findet am Wochenende in Eversberg statt

Für den Mescheder Stadt-Schützenkönig Martin Schwefer (Berge) wird ein Nachfolger ermittelt.

Eversberg. Nach 33 Jahren ist die St.-Johannes-Schützenbruderschaft Eversberg zum zweiten Mal Ausrichter des Mescheder Stadt-Schützenfestes – und der Höhepunkt steht unmittelbar bevor: Denn gefeiert wird am morgigen Samstag, 22., und Sonntag, 23. September.

Die alte Bergstadt ist dabei Gastgeber für alle elf Schützenbruderschaften und -vereine des Stadtgebietes Meschede mit ihren Majestäten und Hofstaaten, die Abordnung des Kreis-Schützenbundes und für acht Musikkapellen beziehungsweise Spielmannszüge.

Sie alle werden am Sonntag ab 14 Uhr mit mehr als 1.000 Teilnehmern im großen Festzug am alten Eversberger Rathaus vorbeimarschieren – ein echter Hingucker für die sicherlich zahlreichen Zuschauer.

Zwei Könige werden ermittelt

Am Samstag beginnt das Fest um 14 Uhr mit dem Festzug zum feierlichen Schützenhochamt in der St.-Johannes-Pfarrkirche. Ab 16 Uhr wird es spannend: Dann wird beim Vogelschießen auf dem Schloßberg sowohl der neue Stadt-Schützenkönig als auch der neue Stadt-Jungschützenkönig ermittelt. Nach dem Großen Zapfenstreich um 20.30 Uhr sind alle zu Tanz und Unterhaltung in die Schloßberghalle eingeladen.

Die ausrichtende St.-Johannes-Schützenbruderschaft Eversberg freut sich auf viele Gäste aus nah und fern und lädt besonders auch alle Eversberger Schützen mit ihren Familien zum Mitfeiern an zwei stimmungsvollen Tagen ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare