Erhöhte Aufmerksamkeit erbeten

Metalldiebe auf heimischen Friedhöfen unterwegs 

+

Meschede/Wehrstapel - Längere Zeit war Ruhe, jetzt mehren sich die Fälle wieder: Metalldiebstähle auf den heimischen Friedhöfen sind seit einigen Wochen wieder ein Thema. Aktuell wurden seit Ende August wieder Metalldiebe auf dem Friedhof in Wehrstapel aktiv: Dort wurden Bronzeschriftzüge und eine Madonna von Gräbern gestohlen.

„Vor drei bis vier Jahren gab es schon einmal eine Serie solcher Diebstähle auf den Friedhöfen in der Stadt Meschede“, erinnert sich Reinhard Paul, bei der Stadt Meschede zuständig für die Friedhöfe. Damals wurde eine Tätergruppe von der Polizei gefasst. 

Er bittet alle Besucher der Friedhöfe um erhöhte Aufmerksamkeit. Ob sich Personen seltsam verhalten oder auf Grabsteinen plötzlich Buchstaben oder Skulpturen fehlen: Wer etwas Auffälliges oder Verdächtiges auf einem der Friedhöfe beobachtet, wird gebeten, sich an die Polizei unter Tel. 02 91/9 02 00 zu wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare