Weil jede Sekunde zählt

"Mobiler Retter" werden - hier werden im HSK Trainingseinheiten angeboten

Im gesamten November können sich Interessierte im HSK wieder zu Mobilen Rettern ausbilden lassen.

Hochsauerland – Im Notfall schnelle Erste Hilfe zu erhalten kann Leben retten. Im HSK sollen die „Mobilen Retter“ durch eine App alarmiert werden, wenn sie sich in der Nähe vom Einsatzort aufhalten. Die Ortung findet durch die GPS-Komponente des Smartphones statt, welche bei der Leitstelle eingeht. Freiwillig Engagierte sind eine wichtige Ergänzung in der Rettungskette. In Seminaren werden sie zu „Mobilen Retter“ ausgebildet.

Im November werden sechs öffentliche Trainingseinheiten bei DRK, Malteser und Bergwacht angeboten:

  • Montag, 4. November, 18 Uhr, MHD Arnsberg, Ruhrstraße 74, 59821 Arnsberg 
  • Mittwoch, 6. November, 18 Uhr, DRK Unterkunft Olsberg, Zur Grotte 6a, 59939 Olsberg 
  • Donnerstag, 7. November, 18 Uhr, DRK Unterkunft Marsberg, Brombergweg 27a, 34431 Marsberg 
  • Donnerstag, 14. November, 19 Uhr, Bergwacht Winterberg, Schulstraße 10, 59955 Winterberg 
  • Freitag, 15. November, 18 Uhr, MHD Arnsberg, Ruhrstraße 74, 59821 Arnsberg 
  • Montag, 18. November, 18 Uhr, DRK Meschede, Kolpingstraße 11, 59872 Meschede 
  • Mittwoch, 20. November, 19.30 Uhr, ASB SUndern-Hellefeld, Auf der Heide 6, 59846 Sundern-Hellefeld . 
  • Donnerstag, 21. November, 18 Uhr, DRK Brilon, Freiladestraße 3, 59929 Brilon 
  • Samstag, 23. November, 9.30 Uhr, MHD Arnsberg, Ruhrstraße 74, 59821 Arnsberg 
  • Montag, 25. November, 18 Uhr, DRK Meschede, Kolpingstraße 11, 59872 Meschede

Zur Teilnahme an dem Training ist eine Registrierung und Anmeldung zwingend erforderlich. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des HSK.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare