Auf der L740 in Remblinghausen

Beim Bremsen Kontrolle verloren: Motorradfahrer (17) rutscht in Auto und wird schwer verletzt

+

Remblinghausen. Schwerer Verkehrsunfall am späten Donnerstagnachmittag in Remblinghausen: Ein 17-jähriger Motorradfahrer war bei einem Bremsmanöver gestürzt und wurde dabei schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 17.30 Uhr auf der L 740. Ein 56-jähriger Autofahrer bog zu diesem Zeitpunkt von der Ruegenbergstraße auf die L740 ab. 

Beim Abbiegen sah er das Motorrad des 17-Jährigen und bremste ab, als er aber bereits auf der vorfahrtberechtigten Straße war. Der 17-Jährige bremste ebenfalls. Dabei verlor er jedoch die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte auf die Fahrbahn. 

"Anschließend rutschte das Motorrad weiter und prallte gegen das bereits zum Stehen gekommene Auto. Der 17-jährige Bödefelder blieb schwer verletzt am Boden liegen. Er wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht", teilt die Polizei mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare