Nach DSL-Anschluss: "Ort jetzt zukunftsfähiger"

JU-Geschäftsführer Bernd Schulte (mitte) und Vorsitzender Michael Kotthoff übergaben Anfang 2007 900 Unterschriften für DSL-Anschlüsse an Landrat Dr. Karl Schneider.

Die Zusammenarbeit der Jungen Union Remblinghausen mit dem Hochsauerlandkreis, der Stadt Meschede und der Deutschen Telekom fand jetzt einen erfolgreichen Abschluss: Seit Mitte März hat auch Remblinghausen schnelle DSL-Anschlüsse.

"Es ist erfreulich, dass es der Stadt Meschede und dem Hochsauerlandkreis in Remblinghausen gelungen ist, gemeinsam mit der Deutschen Telekom weitere 600 TDSL-Anschlüsse zu schaffen", lobt Gregor Theißen, Kommunen-Ansprechpartner bei der Telekom. Und Bernd Schulte, Geschäftsführer der JU, ist begeistert: "Als JU-Ortsverband ist es natürlich unser Ziel, den Ort für unsere Generation möglichst attraktiv zu gestalten. DSL ist da ein nicht zu unterschätzender Standortfaktor: für Familien, für junge Leute, aber auch für das Gewerbe vor Ort."

Die Junge Union Remblinghausen hatte im Januar 2007 rund 900 Unterschriften für eine Anbindung Remblinghausens an das DSL-Netz gesammelt. "Wir wollten der Deutschen Telekom zeigen, wie hoch die Nachfrage vor Ort ist", betont Schulte. Landrat Dr. Karl Schneider leitete die Unterschriften dann an die Deutsche Telekom weiter. Diese versprach im Juni 2007, Remblinghausen bis spätestens Mitte 2008 an das DSL-Netz anzuschließen.

"Diverse Gespräche haben die Telekom für die Belange Remblinghausens im Bereich Breitbandanbindung sensibilisiert. Der Ausbau war ein wichtiger Baustein, Remblinghausen als Wohn- und Arbeitsort für die Zukunft fit zu machen", so Michael Kaiser, Wirtschaftsförderer der Stadt Meschede.

"Für Remblinghausen sind wir froh, dass der DSL-Ausbau durch die Bereitschaft der T-Com und ganz ohne finanzielle Zuschüsse der öffentlichen Hand möglich war", erklärt Stefan M. Glusa von der Breitband-Initiative HSK. Michael Kotthoff, Vorsitzender der JU, freut sich über das Engagement von öffentlicher Seite: "Endlich kommen auch unsere 170 Mitglieder, endlich kommen alle Familien und Betriebe in Remblinghausen schnell ins Internet. Unser Ort ist dadurch ein Stück zukunftsfähiger geworden."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare