Offenbar auch internistische Todesursache möglich

Nach Unfall: 82-jähriger fährt gegen Brückengeländer - später stirbt er im Krankenhaus

+

Ein Mann (82) aus Bestwig hat am Freitag auf der Warsteiner Straße ein Auto im Gegenverkehr touchiert. Als seine Beifahrerin ausstieg, um mit dem anderen Unfallbeteiligten zu sprechen, setzte der 82-Jährige seinen Wagen wieder in Bewegung. Die kurze Fahrt endete an einem Brückengeländer. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert. Dort starb er später aus noch nicht geklärten Gründen.

Meschede -  Ein 82-jähriger Pkw-Fahrer aus Bestwig war am Freitag, 12.15 Uhr, auf der Warsteiner Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Kurz vor der Einmündung zum Walkenmühlenweg kam er laut Polizei aus noch ungeklärter Ursache auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und touchierte den entgegenkommenden Pkw eines 74-jährigen Mannes aus Eslohe. 

"Die Beifahrerin des Unfallverursachers stieg aus dem Pkw und führte ein kurzes Gespräch mit dem 74-Jährigen. Währenddessen setzte der 82-Jährige sein Fahrzeug plötzlich wieder in Bewegung, fuhr jedoch nach wenigen Metern gegen ein linksseitig befindliches Brückengeländer", heißt es seitens der Polizei weiter. 

Mann verstirbt im Krankenhaus

Die Höhe des Gesamtsachschadens beträgt nach ersten Schätzungen rund 32.000 Euro. Der 82-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert, wo er wenige Stunden später verstarb. "Gegenstand der andauernden Ermittlungen sind auch mögliche internistische Ursachen für den Tod", so die Polizei. 

Ein Unfall ereignete sich diese Woche auch auf der noch nicht eröffneten A46: Eine betrunkene Frau krachte in die Leitplanke und wurde schwer verletzt. Leicht verletzt wurde am Freitag ein Autofahrer, als sein Wagen mit einem Wisent zusammenstieß. Das Tier kam dabei ums Leben. -eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare