Nur Fliegen ist schöner

Neuer Bikepark in Meschede bietet Action und Adrenalinkick

+
Spektakuläre Sprünge und energiegeladene Action bietet der Bikepark in Meschede. 

Meschede. Mit dem Bike abheben, drei verschiedene Lines testen, Speed aufnehmen um danach sekundenlang durch die Luft zu fliegen und das Adrenalin zu spüren: Das können seit dem vergangenen Wochenende offiziell die Bikefans in der Kreis- und Hochschulstadt Meschede. Denn als ein weiteres Highlight der Mescheder Bürgerstiftung wurde am Samstagmittag der Bikepark, die neue Outdoor-Attraktion für Jung und Alt, für Familien, Einwohner und Besucher am RuhrtalRadweg, direkt gegenüber vom Schwimmbad, eröffnet.

„Endlich ist es so weit. Das große Projekt der Bürgerstiftung Meschede steht bereit“, freute sich Jörg Hohmann, Erster Vorsitzender der Bürgerstiftung Meschede bei der Eröffnung. In seinem Rückblick ging er darauf ein, dass bereits Ende 2014 die Idee für den Bikepark vorgestellt wurde. 2015 begann die Suche nach dem optimalem Standort, der mit dem Platz zwischen der B7 und der Ruhr gefunden wurde. „Durch die gute Kooperation mit dem Graf von Westphalen und der Stadt Meschede konnte der Antrag für das Leader-Projekt gestellt werden“, erläuterte Hohmann. 

2016 wurden dann die benötigten 72.000 Euro über Spenden und eine Crowdfunding-Aktion gesammelt und die vertraglichen Hindernisse schließlich 2017 erfolgreich aus dem Weg geräumt. Der Bauantrag wurde gestellt und bereits im August begannen die Arbeiten am Bikepark. „Ein großer Dank daher an alle Unterstützer, Verwaltungsstellen, Sponsoren, Handwerker und Firmen, die das Projekt so erfolgreich unterstützt haben“, so Hohmann.

„Ein Stückchen Europa in Meschede“

Bürgerstiftungs-Vorsitzender Jörg Hohmann eröffnete den Bikepark im Beisein zahlreicher junger Biker.

Getreu dem Motto der Stiftung „Von Bürgern für Bürger – Miteinander Leben, füreinander da sein“ bietet der 4000 Quadrameter große Bikepark ab sofort mit seinen drei verschiedenen Lines (Streckenführungen), der Mountainbikestrecke, den Parkhügeln, den unterschiedlichsten Ansprüchen und Pumptracks (Strecken zum Speed aufnehmen ohne zu trampeln), die Möglichkeit, Stunts und 360-Grad-Drehungen (three sixty) zu üben, die eigene Geschicklichkeit sowie Schnelligkeit zu trainieren oder einfach nur Spaß zu haben.

„Die Kreis- und Hochschulstadt Meschede ist bemüht, qualitativ hohe Sport-, Freizeit- und Erholungsangbote zu schaffen. Vielfältige Freizeitangebote sind für die Jugendlichen wichtig. Der Bikepark hier in zentraler Lage ist eine ideale Anbindung an den RuhrtalRadweg und das Schwimmbad sowie ein zusätzliches Aushängeschild für die Stadt. Die Bürgerstiftung hat mit dem Projekt wieder bewiesen, sich für das Gemeinwesen zu engagieren“, so der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Meschede, Martin Eickelmann.

Reinhold Weber, Erster Vorsitzender des Leader-Vereins: „Ziel des Leader-Vereins ist die Förderung der Jugendlichen im ländlichen Raum. Leader hat das Geld hier vernünftig eingesetzt und angelegt. So ist ein Stückchen Europa nach Meschede gekommen.“ Auch der Graf von Westphalen ließ seine Grüße und „Hals- und Gabelbruch“ für das überaus gelungene Projekt ausrichten. Derzeit nutzen regelmäßig allein 20 männliche Bikefans im Alter von zwölf bis 24 Jahren aus Meschede sowie zahlreiche Fahrradfahrer aus den umliegenden Ortschaften den Park, füllen ihn sportlich und energiegeladen mit Leben. Weibliche Bikefans sind im Übrigen ebenfalls erwünscht.

"Die Jungs betrachten den Bikepark als den ihren"

„Vier Wochen hat die Bauzeit gedauert. Die jungen Biker waren von Anfang an bei der Planung dabei. Sie haben mit entschieden, wie sie den Park haben wollten. Ihre Idee war es, den Start in die Mitte zu setzen. Alle haben fleißig mitgeschüppt und gearbeitet, denn die Jungs betrachten den Park als den ihren“, ergänzte Jörg Hohmann.

Diese Einschätzung bestätigt Biker Marian Knoppig. „Der Bikepark ist eine absolut tolle Sache. Ich fahre, seitdem ich sechs Jahre alt bin, mit meinem Vater Fahrrad. Zum Dirtfahren bin ich vor sechs Monaten gekommen, als der Park gebaut wurde. Alle meine Freunde sind hier“, freut er sich über die neue sportliche Freizeitmöglichkeit in der Stadt Meschede.

Eröffnung Bikepark Meschede

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare