„Gesund beginnt im Kindermund“

Neues Kindernetzwerk im Hochsauerlandkreis gegründet

Auch “Molly” das Zahnmännchen, der Liebling aller Kinder, freut sich über das neue Kindernetzwerk.

Meschede/Hochsauerland - Pünktlich zum Weltkindertag am 20. September haben Dr. Werner und Dr. Tim Noeke, Kieferorthopäden aus Meschede, nach der sehr erfolgreichen Kinderkonferenz zum Thema „Gesund beginnt im Kindermund.“ im Klinikum Hochsauerland, St. Walburga Krankenhaus, das angestrebte Kindernetzwerk gegründet.

Unter der E-Mail-Adresse Kinderkonferenz@drwernernoeke.de können sich fortan alle Teilnehmer der Kinderkonferenz, aber auch alle interessierten Eltern und Fachkräfte mit Fragen rund um die Vortragsthemen wie beispielsweise frühkindliche Milchzahnkaries, Zeitpunkt einer kieferorthopädischen Behandlung, Kinderernährung, Logopädie und Sprachentwicklung, Säuglings- und Kleinkindpflege, Erkrankungen der oberen Atemwege sowie kieferorthopädische Prophylaxe-Maßnahmen (Schnuller, Daumenlutschen, frühzeitiger Milchzahnverlust usw.) an die Dozenten der Mescheder Kinderkonferenz wenden.

Zur Erinnerung: Das Dozententeam setzte sich bei der Kinderkonferenz wie folgt zusammen: 

  • Gastvortag Dr. K. Grosser (Stellenwert d. Vorlesens), 
  • Dr. T. Noeke (Kieferorthopädische Prophylaxe) 
  • M. Strehl, (Sprachtherapie u. Logopädie) 
  • Dr. B. Lawrenz (Kinderernährung heute) 
  • Dr. W. Noeke (Der optimale Zeitpunkt z. Kieferorthopädische Behandlung) 
  • Dr. P. Wunderle, (Erkrankung der Atemwege) 
  • Dr. R. Beckmann (frühkindliche Karies) 
  • Dr. B. Urgarz, (häusliche Gewalt, Vernachlässigung), 
  • Dr. N. Peters (Elternschule, Säuglings- und Kleinkindpflege)

    Die Fragen werden den entsprechenden Fachdisziplinen zugeleitet. Unter der oben angegebenen Adresse kann jeder Interessierte um Aufnahme in das Netzwerk bitten. Neben der Information der Öffentlichkeit steht insbesondere der interdisziplinäre Austausch im Vordergrund. „Zum Wohle unserer Kinder wollen die verschiedenen Fachbereiche den Blick ,über den Tellerrand‘ erleichtern und fördern und sich untereinander in unbürokratischer Weise gegenseitig über aktuelle Themen aus der jeweiligen täglichen Praxis informieren. Jeder Teilnehmer kann jederzeit einen Beitrag oder interessanten Artikel in den Verteiler schicken“, erklären die beiden Mescheder Initiatoren, Dr. Werner und Dr. Tim Noeke.

    Zudem erhoffen sie sich einen regen, kollegialen Austausch und freuen sich auf interessante Fragen aus allen Bereichen, das heißt aus dem gesamten Kinderumfeld wie beispielsweise Kindergärten, Schulen und sonstigen Einrichtungen, aber vor allem von den Eltern und den Kindern selbst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare