Im Norden wird´s närrisch

Die Herren des Männerballetts Hünenburg wissen das Publikum im Mescheder Norden zu begeistern.

Ein dreifach donnerndes "Meschede-Nord" ertönt am Samstag, 2. Februar, um 19.11 Uhr, im Vereinshaus Meschede-Nord. Mit diesem Schlachtruf wird die Karnevalsveranstaltung erstmals von Präsident Willi Kämmerling eröffnet. Er tritt in diesem Jahr offiziell die Nachfolge von Johannes Vogel an, der insgesamt sechs Jahre dem dortigen Elferrat vorstand.

Groß ist bereits die Vorfreude auf Karl-Heinz Höppner, der in diesem Jahr bei der KG Blau-Weiß als Büttenredner auftritt. Seine berühmten Zugaben von der Blindschleiche oder dem Försterhaus sind schon legendär.

Mit Frank Teutenberg betritt ein neues Gesicht die karnevalistische Szene im Mescheder Norden. Bei der Siedlergemeinschaft Hünenburg war er schon jahrelang erfolgreich als "Kellner von St. Georg" in der Bütt.

Ebenfalls vom Nachbarverein kann sich das Publikum wieder auf die "Wonderbra(ther)‘s" freuen, die im vergangenen Jahr ihr Debüt bei den Blau-Weißen gaben und ohne Zugabe nicht von der Bühne kamen.

Das gleiche gilt auch für die Herren des Männerballetts der SGH unter der Leitung von Carsten Kleinschnittger. Auch diese Truppe soll wieder ein Garant für eine Superstimmung sein. Die Märchen von Aschenputtel und Rotkäppchen haben die Besucher des vergangenen Jahres so begeistert, dass wieder ein neues Märchen ins närrische Treiben aufgenommen wurde.

Große Erfahrungen haben in dieser Session auch die Tänzerinnen der Jugend-, Junioren- und Aktivengarden sowie das Solomariechen Annalena Hartzen sammeln können. Von einigen der bisher besuchten Turniere konnten sie schon wieder Pokale mit nach Hause bringen. Die Mädchen und ihre Trainerinnen freuen sich darauf, ihre Tänze im eigenen Verein zu präsentieren.

Auch Carina Butz und Lisa Droste haben ihr Programm eifrig zusammengetragen. Beide sind ehemalige Tänzerinnen der Garde, und heute fast gefürchtet für ihre Beobachtungen. Sie wissen immer genau, was im Norden so alles passiert und haben dazu ihre ganz eigenen Kommentare.

Ebenso neugierig macht sicherlich auch die Nachfolge der noch amtierenden "Botschafterin des Nordens" Veronika Röhrich. Diese hat den Karnevalisten versichert, dass sie sich in ihren Reihen sehr wohl gefühlt hat. Weitere Andeutungen zur Person eines oder einer Nachfolgers(in) in diesem Amt waren ihr aber nicht zu entlocken.

Nach dem Programm wird dann das Duo "Thorsten und Andy" die weitere Regie des Abends übernehmen und dem Publikum im Saal mit ihrer Musik tüchtig einheizen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare