Orte des Glaubens

"Orte des Glaubens ? Christlicher Glaube in der Großstadt" ? das Katholische Bildungswerk im Dekanat Hochsauerland-Mitte bietet eine Tagesfahrt zu Kirchen und Klöstern in Dortmund an.

Seit dem 19. Jahrhundert ist Dortmund das östliche Zentrum des Ruhrgebiets und bis heute die an Einwohnern größte Stadt dieser Region. Industrie, Kohle, Stahl und auch das Bier bestimmten fast 150 Jahre den Lebensalltag der Menschen.

Die soziale Frage versuchte man hier zu lösen. Noch viel wichtiger war ? damals wie heute ? die Integration der zigtausend, die in diese Stadt kamen und kommen, um hier eine neue Heimat zu finden. Welche Rolle hatte und hat die Kirche dabei, Menschen Hilfe, Halt und Heimat zu sein? Wie kann aus einer sportlichen Messdienergruppe ein Fußballclub der ersten Bundesliga werden? Wie leben Christen heute in einer multireligiösen Großstadt?

Fragen, denen man an diesem Tag nachgehen möchte, mit vielen kunsthistorischen Erlebnissen, aber auch mit menschlichen und spirituellen Begegnungen. Begleitet wird die Fahrt von Heinz-Georg Büker aus Erwitte.

Termin ist am Samstag, 2. Oktober, um 7.30 Uhr Abfahrt ab Schmallenberg, 8.10 Uhr ab Meschede. Die Teilnehmergebühr für Busfahrt und Besichtigungen/Führungen beträgt 26 Euro.

Weitere Auskunft und Anmeldung bis Freitag, 24. September, unter Tel.: 02 91/99 16 60.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare