"Richtig wohltuend"

In der Gemeinde Mariä Himmelfahrt, Meschede, fand als Pilotprojekt 'eine lange Nacht' statt.

Advent - das bedeutet auch, sich unterbrechen zu lassen und neu zu orientieren... und darauf ließen sich 35 Jugendliche und Erwachsene zwischen 14 und 67 Jahren des Pastoralverbundes und darüber hinaus ein. In der "Langen Nacht", die in der Offenen Tür in Meschede stattfand, wurde gebacken, gefilzt, wurden Kerzen verziert und am Laptop digitale Weihnachtskarten erstellt.

Mehrmals unterbrochen wurde dieses lebhafte Tun durch Meditationen in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt. "Ich konnte mich nur schwer aus den Workshops lösen, aber das Runterkommen durch die Stille, durch Gesang und Gebet war so richtig wohltuend", so die Meinung einer Teilnehmerin. Kurz nach Mitternacht endete die Aktion und die Nachtschwärmer machten sich voller Stolz mit selbst gefilzten Windlichtern, verzierten Kerzen und Weihnachtskarten auf den Heimweg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare