Einsatz für das Wofi-Bad

Schrottsammlung kommt dem Wofi-Bad zugute

+
Viele Ehrenamtliche waren jetzt bei der Schrottsammlung am Wofi-Bad und beim Aufstellen des neuen Fahnenmastes im Einsatz.

Freienohl.Beim Herbst-Arbeitseinsatz der Förderinitiative Pro-Fil wurden jetzt die Außenanlagen des Wofi-Bads winterfest gemacht, jede Menge Altmetall gesammelt und ein neuer Fahnenmast aufgestellt.

Die ersten ehrenamtlichen Helfer waren schon früh in Arbeitskleidung unterwegs zum Treffpunkt am Wofi-Bad, wo die Container für die Schrottsammlung bereitstanden. Und auch die ersten Schrottanlieferer ließen nicht lange auf sich warten. Schon wanderten alte Töpfe, Wäscheständer, Waschmaschinentrommel, Lampen und vieles mehr vom Kofferraum oder Anhänger in den Container. 

Neuer Fahnenmast aufgestellt

Ein Abholdienst des Fördervereins Pro-Fil war zusätzlich zwischen Berge, Olpe, Oeventrop und Freienohl unterwegs, um größere Stücke und Mengen an Altmetall einzusammeln. Hilfe beim Herbst-Arbeitseinsatz kam auch vom Lattenberg. Stefan Weinand und die Söhne Lars und Frederik waren mit dem Trecker vom „Großen Berg“ heruntergekommen, um den neuen Fahnenmasten vor dem Wofi-Bad aufzustellen.

Der Erlös der Metallschrottsammlung ist für den Erhalt und die Entwicklung des Wofi-Bads bestimmt. Übrigens, kleinere Mengen an Altmetall können auch das ganze Jahr über am Wofi-Bad abgegeben werden. Pro-Fil freut sich über jede Unterstützung. Neue Mitglieder im Förderverein sind immer willkommen. Der Jahresbeitrag beträgt 15 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare