Etwa 18.000 Euro Sachschaden

Schwerer Unfall in Wehrstapel: Vier Verletzte, darunter ein Säugling

+

[Update 14.48 Uhr] Wehrstapel. Im Mescheder Ortsteil Wehrstapel hat sich am Montagvormittag ein schwerer Unfall ereignet. Dabei wurden vier Menschen verletzt, unter ihnen ein zehn Tage alter Säugling.

Der Unfall ereignete sich gegen 10.50 Uhr kurz vor dem Ortsausgang in Richtung Bestwig. "Ein Bus hielt verkehrsbedingt auf der Wehrstapler Straße in Fahrtrichtung Bestwig. Hinter dem Bus hielt eine 31-jährige Frau mit ihrem Auto. Ein 65-jähriger Mann aus Olsberg, der hinter der Frau fuhr, fuhr auf den stehenden Wagen auf und schob diesen gegen den wartenden Bus", schildert die Polizei den Unfallhergang.

Der 65-Jährige blieb bei dem Aufprall unverletzt, alle vier Insassinnen des wartenden Pkw erlitten hingegen Verletzungen. Unter den Verletzen, die alle aus Bestwig stammen, war laut Polizei auch ein zehn Tage alter Säugling. Um die Verletzten aus dem Auto zu befreien, musste die Feuerwehr das Autodach aufschneiden.

Im Bus wurde niemand verletzt. Die Straße war für fast zwei Stunden gesperrt oder nur zum Teil passierbar. Schätzungen der Polizei zufolge entstand ein Sachschaden von rund 18.000 Euro. Die beiden Pkw mussten abgeschleppt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare