Skat-Stadtmeister geehrt

Vorstandsmitglieder und der Geehrte des Skatsportvereins 'Mescheder Wind': (von links): Hubert Clemens, Gregor Kieserling, Gerhard Schubert, Ruth Ungemach, Franz-Josef Kotthoff und Friedhelm Deimel.

Bei der Jahreshauptversammlung des Skatsportvereins "Mescheder Wind" ehrte der Vorsitzende Friedhelm Deimel den Sieger der Mescheder Stadtmeisterschaften, Franz-Josef Kotthoff, und die Siegerin Marianne Lewandowski. Besonders geehrt wurde auch der Vereinsmeister 2009, Gregor Kieserling, der seinen Titel vom Vorjahr mit einem Durchschnitt von 1088 Punkten je gespielter Serie verteidigte. Zweiter wurde Friedhelm Deimel mit 1041 Punkten vor Gerhard Schubert mit 989 Punkten. Die meisten Serien, und zwar 106, spielte Gerhard Wabst vor Hubert Clemens mit 102 Serien.

Veränderungen gibt es im Vorstand. Günter Werner und Ruth Ungemach stellten sich nach über 20-jähriger Vorstandsarbeit nicht mehr zur Wahl. Als Stellvertreter des Vorsitzenden und als Kassiererin haben beide die Geschicke des Klubs über viele Jahre maßgeblich mitbestimmt. Die Vorstandswahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Friedhelm Deimel, Stellvertreter und Spielleiter Franz-Josef Kotthoff, Schriftführer Gerhard Schubert, Kassierer Hubert Clemens. Die Freunde des Skatspiels treffen sich jeweils mittwochs um 19.15 Uhr in der Gaststätte "Zum Pulverturm", Pulverturmstraße. Gäste sind stets willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare