Sommer übernimmt

Der neue Vorstand des MGV Cäcilia Freienohl, von links: Werner Klauke, Hermann Ebbert, Paul Heckmann, Wolfram Sommer, Andreas Altebäumer, Meinolf Heckmann, Walfried Becker und Werner Gebhardt.

Bei der Versammlung des MGV Cäcilia 1895 Freienohl stellte sich der Vorsitzende Werner Lichte aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl. Zu seinem Nachfolger wurde der bisherige stellvertretende Vorsitzende Wolfram Sommer gewählt.

Neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Andreas Altebäumer. Sowohl der Kassenwart Werner Gebhardt als auch der stellvertretende Notenwart Werner Klauke wurden in ihren Ämtern einstimmig bestätigt.

Zu Beginn gedachte die Versammlung zunächst der im vergangenen Jahr verstorbenen acht Mitglieder.

Wie alljährlich üblich verlas der "Nervvater" Hermann Ebbert das Protokoll der Versammlung vor 50 Jahren (1960).

In dem sehr ausführlichen Geschäftsbericht ließ Geschäftsführer Walfried Becker den Jahresablauf Revue passieren und stellte die Höhepunkte 2009 heraus.

Kritik an Probenbeteiligung

Auch der Chorleiter Frank Rohrmann, dem eine gute Arbeit bescheinigt wurde und der hierfür die Glückwünsche des Vorsitzenden entgegennahm, war mit seinen Sängern im letzten Jahr zufrieden. Er freute sich auch über die guten Konzerte und das Beratungssingen und stellte eine weitere Leistungssteigerung fest. Allerdings bemängelte er die zeitweise schwache Probenbeteiligung.

Im vergangenen Jahr wurden insgesamt drei neue passive Mitglieder aufgenommen werden.

Der Chor beschloss, in diesem Jahr an folgenden Sängerfesten teilzunehmen: Frauenchor Holzen, Frauenchor Menden, MGV "Wennetal" Berge und MGV "Cäcilia" Allendorf. Außerdem soll die Teilnahme an dem Leistungssingen (Stufe B) im Oktober in Rheine ins Auge gefasst werden.

Ferner wird der Chor am 12. Dezember wieder ein Adventskonzert in der Pfarrkirche St. Nikolaus veranstalten. Drei Sangesbrüder wurden gewählt, um eine Sängerfahrt im Juni auszuarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare