Fanbus wird eingesetzt

Spektakuläres Auswärtsspiel: Torfabrik Meschede tritt gegen FC Landtag an

Für das "Spiel des Jahres" gegen den FC Landtag in Düsseldorf setzt die Torfabrik einen Fanbus ein.

Meschede/Düsseldorf. Es ist eines der Highlights im Jahreskalender der Torfabrik Meschede: Die Kicker, die im gesellschaftlichen Sprachgebrauch als Menschen mit geistigen Behinderungen gelten, dribbeln sich am Dienstag, 30. April, in das Zentrum der Macht und fordern den FC Landtag heraus. Zu diesem Event setzt die Mannschaft wieder einen Fanbus ein.

Das Aufeinandertreffen findet auf dem Trainingsgelände von Fortuna Düsseldorf am Flinger Broich statt. Im Anschluss gibt es im Clubhaus ein gemeinsames Abendessen mit Abgeordnete, Fans und Spielern. Der FC Landtag ist die Fußballmannschaft der Landtagsabgeordneten und existiert bereits seit 1970. Nach ihrem Feierabend im Parlament spielen die Abgeordneten gegen zahlreiche Mannschaften aus NRW und immer für den guten Zweck. Auch zahlreiche „Länderspiele“ gegen andere Landesparlamente werden bestritten. Vorsitzender ist der SPD-Abgeordnete Serdar Yüksel aus Bochum. Als Präsident amtiert der ehemalige CDU-Abgeordnete Günter Langen aus Medebach, auch bekannt als "der sauerländische Hidekuti", wie der FC Landtag auf seiner Homepage schreibt.

Zu diesem Event setzt die Torfabrik wieder einen Fanbus ein. Abfahrtszeiten sind: 14 Uhr Meschede Bahnhof, 14.25 Uhr Arnsberg Bahnhof und 14.40 Uhr Neheim-Hüsten Bahnhof. Anstoß ist um 18 Uhr. Die Rückkehr findet gegen 23 Uhr statt. Für aktive Spieler ist die Teilnahme kostenlos, Fans bezahlen 10 Euro. Anmeldungen per Mail erbeten an post@torfabrikmeschede.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare