Im Zeichen der Menschlichkeit

Spende von über 7.000 Euro an Familie von schwer behinderter Hania Raulf übergeben

+
Dankbar für die enorme Unterstützung: Famile Raulf nahm jetzt den Spendencheck in Höhe von 7.210 Euro von Hüseyin Yusuf (links) entgegen.

Meschede/Bestwig - Hilfe, die ankommt: Um ihnen den Alltag und das Leben etwas zu erleichtern, durfte die Familie der nach einem tragischen Unfall schwer behinderte Hania Raulf jetzt einen Scheck in Höhe von 7.210 Euro entgegennehmen.

Hüseyin Yusuf, Inhaber vom Haci Baba Dönergrill aus Bestwig, hatte von dem schlimmen Schicksal des Mädchens, das im Dezember vergangenen Jahres durch ein Garagentor schwer verletzt wurde, erfahren und sofort die Initiative ergriffen. Er verteilte 38 Spendendosen in Raum Bestwig, Brilon, Meschede, Arnsberg, Olsberg, Neheim und Willingen und sammelte so das Geld für die inzwischen elfjährige Hania, welches das Mädchen jetzt im Beisein ihrer Eltern und vier Geschwister in Meschede entgegennahm. 

"Der Spendenverein verwaltet das Geld, das in Kürze für den behindertengerechten Umbau unseres Hause eingesetzt werden soll. Der Bauantrag läuft und ab März kann es dann endlich losgehen. Wir brauchen dringend einen Treppenlift, denn zurzeit müssen wir Hania immer die Treppe hinauftragen", gab Hanias Vater Marc Raulf Einblick in den beschwerlichen Alltag.

"Wer anderen Gutes tut, dem geht es selber gut"

Der Spendenscheck ist für Familie Raulf daher nicht nur ein wunderschönes, vorzeitiges Weihnachtsgeschenk, das finanzielle Unterstützung bietet, sondern gleichzeitig Ausdruck von Menschlichkeit und sozialem Miteinander. Dieses Zeichen wollte auch Initiator Hüseyin Yusuf setzen: "Man sollte nicht nur Weihnachten an seine Mitmenschen denken, sondern ganzjährig anderen eine Freude bereiten. Wer anderen Gutes tut, dem geht es selber gut - der beschenkt sich selbst am Meisten."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare