Von der Abtei zum Bergkloster

Spiritueller Wanderweg von Kloster zu Kloster erfreut sich weiterhin großer Resonanz

Am Sonntag, 5. September, ist eine zweite geführte Wanderung geplant – dann in umgekehrter Richtung auf der Südroute von Bestwig nach Meschede.
+
Am Sonntag, 5. September, ist eine zweite geführte Wanderung geplant – dann in umgekehrter Richtung auf der Südroute von Bestwig nach Meschede.

Der spirituelle Wanderweg von der Abtei Königsmünster zum Bergkloster Bestwig (oder umgekehrt) erfreut sich auch weiterhin großer Beliebtheit. Fast 40 Pilger begaben sich vor Kurzem auf die Tour von Kloster zu Kloster. Anfang September besteht erneut die Möglichkeit dazu.

Meschede/Bestwig – „Wir freuen uns, dass der Weg eine so große Resonanz erfährt“, sagte Schwester Maria Ignatia Langela bei der Begrüßung in der Abtei Königsmünster in Meschede. Hier begann die Wanderung. Ziel war das Bergkloster Bestwig.

Auf der knapp 16 Kilometer langen Strecke gab es acht spirituelle Impulse und eine Eucharistiefeier unter freiem Himmel – außerdem ein paar Hindernisse wie entwurzelte Bäume. „Aber Unwägbarkeiten gehören beim Pilgern dazu“, meinte eine Teilnehmerin aus Bochum. Den Gottesdienst feierte Pater Klaus-Ludger Söbbeler mit der Gruppe unter freiem Himmel. Eine Stärkung bei Kaffee und Kuchen gab es in Föckinghausen.

Der spirituelle Wanderweg von Kloster zu Kloster ist ein gemeinsames Projekt der Benediktiner aus der Abtei Königsmünster und der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel aus dem Bergkloster. Für Sonntag, 5. September, laden beide Ordensgemeinschaften zu einer zweiten geführten Wanderung ein – dann auf der Südroute des Klosterweges von Bestwig nach Meschede.

Weitere Infos erhalten Interessierte unter folgendem Link: https://klosterweg.smmp.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare