Hui Buh spukt in Meschede

Spaß und Spannung mit Hui Buh, dem Schlossgespenst, erwarten die Kinder morgen in der Stadthalle in Meschede.

Endlich ist es so weit, Hui Buh, das Schlossgespenst und seine Freunde machen sich am Donnerstag, 29. November, ab 16 Uhr in der Stadthalle Meschede auf die Suche nach der verschwundenen Weihnacht.

"Manche Leute sagen, es gibt Gespenster. Manche Leute sagen, es gibt keine Gespenster. Hui Buh ist jedenfalls ein Gespenst." – Seit mittlerweile 40 Jahren leiten diese Worte die beliebten Hörspiele um das liebenswerte, freche Gespenst ein. Wobei, was sind schon 40 Jahre, wo Hui Buh doch schon 500 Jahre auf Schloss Burgeck lebt. Da wird es Zeit, dass Hui Buh und seine Freude endlich auch die Bühnenbretter erobern.

Es ist der Tag vor Heiligabend. Doch niemand scheint dieses Jahr an Weihnachten zu denken. Als wäre Weihnachten "verschwunden". Das kann Tommy nicht zulassen. Gemeinsam mit Hui Buh und Sophie will er das Geheimnis ergründen. Die drei wollen zum mysteriösen "Geist der Weihnacht" reisen. Doch um zu ihm vorgelassen zu werden, müssen die Freunde erst einmal drei Prüfungen bestehen, die es in sich haben – und alles beginnt mit dem Geist der vergangenen Weihnacht. "Hui Buh und die verschwundene Weihnacht" ist ein Weihnachtsabenteuer nach der "Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens, inszeniert vom "Theater auf Tour".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare