Wohn(t)raum für Studenten

In Meschede wird ein hochmodernes Studentenhaus gebaut

+
Wollen einen „zukunftsweisenden Wegbereiter“ schaffen: Nils Roderjan (l.) und Peter Voßwinkel. 

Meschede. In Meschede tut sich was – groß, zukunftsorientiert und ökologisch: Ein Studentenhaus der Superlative wird ab Herbst 2017 durch den Bauverein Bestwig im Walkenmühlenweg 2 errichtet.

„Wir nennen das Haus ,Ruhrpolis studentsliving‘. Das neue Studentenhaus liegt idyllisch und doch gleichzeitig zentral in der Stadt. Die Bewohner sind schnell zu Fuß am Campus der Fachhochschule Südwestfalen oder auch im Zentrum von Meschede“, so Peter Voßwinkel, Aufsichtsratvorsitzender des Bauvereins Bestwig. Das Ruhrpolis studentsliving hat als Studentenhaus viele Highlights zu bieten: Eine kurze Bauzeit durch die massive, ökologische Vollholzbauweise (Baubeginn Herbst 2017, Fertigstellung Sommer 2018), ein hoher Energiestandard durch KfW 40+ sowie Eigenstrom aus Solarzellen und Wärme aus dem hauseigenen Blockheizkraftwerk. 

Ökologischer Gesamtansatz

„Der ökologische Gesamtansatz zieht sich wie ein roter Faden durch den gesamten Bau des Wohnheims. Das Studentenhaus ist super gedämmt und durch den Energiestandard KfW 40+ reduzieren wir enorm die Nebenkosten. Unser Bauprojekt ist ein energetisches als auch klimaschützendes Bauprojekt, das auf die Mobilität der Städte abgestimmt und somit zukunftsweisend ist“, erläutert Voßwinkel, der seit 1984 mit seiner weltweit agierenden Firma Bauman.Development Projektentwicklungen in den Bereichen Architektur, Urbanisierung, Infrastruktur sowie Development rund um die Bauproduktion anbietet.

Das neue Projekt Ruhrpolis studentsliving entspricht genau diesen innovativen und kreativen Ideen.

Hauseigener Waschsalon und Fitnessraum

Mit moderner Möblierung und Einbauküche, trendigem Bad mit Dusche, Highspeed-Internet mit 120.000er Leitung sowie Kabel-TV inklusive ist das Studentenhaus in Meschde der Vorreiter für die Technologien von morgen – ein KfW 40+ Effizienz-Studentenhaus, das junges, studentisches Wohnen in der Innenstadt von Meschede mit Lifestyle verbindet.

Ein Garten zum Chillen und Grillen, Fahrradstellplätze, eine E-Rad Ladestation, ein hauseigener Waschsalon sowie viel Workout im Fitnessraum oder in der Lounge mit Beamer und TV wird so manche(n) Studentin/Studenten begeistern. 

42 Appartements mit je 27 Quadratmetern

Das innovative Bauprojekt verfügt über 42 Appartements mit jeweils 27 Quadratmeter Wohnfläche. Die Appartements, die teilweise über einen kleinen Balkon oder Garten verfügen, sind mit Einbauküche, Kabel-TV, Internet, Bett, Kleiderschrank, Schreibtisch und Rollcontainer, einem Tisch und zwei Stühlen, einem separaten Bad mit Dusche, WC und Waschdecken sowie Rolladen zur Verdunkelung ausgestattet. Der Mietpreis beginnt bei 300 Euro, die Betriebskostenpauschale für Wasser, Heizung, Strom und ähnliches beträgt 70 Euro. Die 13 Parkplätze am Studentenhaus stehen den Studenten kostenlos zur Verfügung.

„Unser Studentenhaus ist nicht nur ökologisch und zukunftsorientiert. Es fügt sich optimal in die Mescheder Wohnlandschaft ein und wird mit seinen Technologien ein zukunftsweisender Wegbereiter für Meschede sein“, ergänzt der Hamburger Architekt Nils Roderjan.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare