"Superstory gesucht"

Das Ensemble der ?Springmaus? präsentiert ihr Improvisationstheater in der Stadthalle Meschede.

Der Werkkreis Kultur Meschede (WKM) holt das Bonner Improvisationstheater "Springmaus" in die Stadthalle Meschede. Die Mitglieder des Improvisationstheater präsentieren am Samstag, 12. Januar, 20 Uhr, ihr neues Programm "S-Faktor: Springmaus sucht die Superstory".

Die Zuschauer haben die einmalige Chance selbst die Jury zu sein. Welche Geschichte eine Runde weiter und schlussendlich ins Finale kommt entscheidet das Publikum. Die Improvisationstalente bringen persönliche Geschichten und Erlebnisse auf die Bühne wie zum Beispiel den ersten Kuss damals in der Disco oder eine bestandene Führerscheinprüfung, die zu einem Wagenrennen inspiriert. Am Ende kann sich aus dem Ableben eines Wellensittichs sogar ein Krimi entwickeln. Das aktuelle Ensemble besteht aus: Vera Pass, Alexis Kara, Gilly Alfeo und Norbert Frieling. Viele Stars aus der Kabarett und Comedy-Szene hat die "Springmaus" schon hervorgebracht, darunter Anka Zink, den kürzlich verstorbenen Dirk Bach, Bernhard Hoecker oder Ralf Schmitz. Der Intendant und Gründer ist seit 26 Jahren Bill Mockridge, vielen bekannt als Lebensgefährte von Mutter Beimer aus der Lindenstraße. Seine echte Ehefrau ist die Schauspielerin und Komödiantin Margie Kinsky.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare