Tolles Schwimmfest begeistert Zuschauer

24 mit Jahrgangsehrenpreisen ausgezeichnet

Meschede. (SK)

Am 34. Neujahrsschwimmfest des SSV Meschede nahmen 14 Vereine mit 267 Aktiven teil. Neben der gesteigerten Anzahl von Teilnehmern konnte auch ein enormer Zuschauerandrang verzeichnet werden. Auch die Anzahl der Gesamtstarts mit 846 Einzel- sowie 55 Staffelstarts bedeuteten eine Steigerung gegenüber den Vorjahren. Erstmals konnten in diesem Jahr Aktive von FS Bochum, den Wfr Soest sowie vom Landesschwimmverband Niedersachsen die TSG 07 Burg Gretesch begrüßt werden.

Traditionell werden auf dieser Veranstaltung sämtliche 50 Meter Strecken sowie 100 Meter Lagen, aber auch sämtliche Schwimmlagen als Staffelrennen geschwommen.

Besonders motiviert zeigte sich Jana Kempe (Jg. 2000), die bei ihren Starts über Freistil, Rücken und Brust nicht zu stoppen war und neben dreimal Gold zusätzlich den Jahrgangsehrenpreis für die beste Einzelleistung ihrer Altersklasse in Empfang nehmen durfte. Mit Meike Zimmermann (Jg. 2000), Ramona Wrede (Jg. 99), Helena und Teresa Mansheim sowie Anja Bornemann (alle Jg. 95) und den Jungs Nils Meier und Jakob Igges (Jg. 99) sowie Tobias Krick (Jg. 98) und Hannes Lempa (Jg. 96) hat Cheftrainer Karl Lohn bereits jetzt tolle Perspektiven für seine Zukunftsarbeit. Einen enormen Leistungssprung hat Patrick Mansheim (Jg. 93) gemacht, der sich über 50 Meter Brust und 100 Meter Lagen überragend steigern konnte. Auch Lukas Gimmel, der Ende 2007 aufgrund einer schweren Fußverletzung mehr als acht Wochen nicht trainieren dufte, hat wieder zu seiner alten Stärke zurückgefunden.

Auch die etablierten älteren Aktiven waren nicht zu stoppen.

"Resonanz wie noch nie"

Bei den Frauen dominierten Martina Gördes und Rebecca Vollmer (beide Jg. 90) die gesamte Veranstaltung. Zudem erreichte Martina Gördes mit 645 Punkten die höchste Einzelpunktzahl bei den Frauen und Rebecca Vollmer verbesserte den Vereinsrekord über 50 Meter Schmetterling auf 30,71 Sekunden. Bei den Mescheder Männern waren David Wetzel (Jg. 90) und Andre Droste (Jg. 89) kaum zu stoppen. Die Endzeit von Stephan Haselhoff über 50 Meter Freistil mit 27,26 Sekunden bedeutete in der offenen Punktwertung aller männlichen Schwimmer den dritten Platz.

So beendeten die Mescheder Schwimmer diesen Wettkampf mit 54 mal Gold (davon zwölf Staffelsiege), 29 mal Silber und 26 mal Bronze sowie 74 persönlichen Bestzeiten.

Zusätzlich wurden von 24 möglichen Jahrgangsehrenpreisen gleich zehnmal Mescheder Aktive geehrt: Jana Kempe, Helena Mansheim, Greta Kloppenburg, Martina Gördes, Julia Okesson, Nils Meier, Lukas Haselhoff, Julian Haselhoff, Lukas Gimmel und Stephan Haselhoff. Die Mannschaftswertung gewann das Mescheder Team mit deutlichem Vorsprung.

Fazit von Pressesprecher Hubertus: "Eine große Zuschauerresonanz wie noch nie."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare