1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Meschede

700 Tonnen Streusalz

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bauhofleiter Marc Böhm und seine Kollegen sind startklar für den Winterdienst. Im Lager im Hintergrund sind 700 Tonnen Streusalz gebunkert.	Foto: Stadt Meschede
Bauhofleiter Marc Böhm und seine Kollegen sind startklar für den Winterdienst. Im Lager im Hintergrund sind 700 Tonnen Streusalz gebunkert. Foto: Stadt Meschede

Der Integrierte Baubetriebshof ist startklar für den Winterdienst: Vier Großfahrzeuge, sechs kleine Fahrzeuge und Trecker sowie sowie zwölf Handtruppen und fünf Lohnunternehmer kümmern sich um die städtischen Straßen und Wege. 700 Tonnen Salz lagern in der Halle in Enste. „Das ist der Verbrauch eines durchschnittlichen Winters“, weiß Bauhofleiter Marc Böhm aus Erfahrung. In absoluten Spitzenjahren werden 1100 bis 1200 Tonnen gestreut – wie zuletzt im Winter 2011/12. Die Mitarbeiter sind gerüstet und sorgen zwischen 5 und 22 Uhr dafür, dass die Straßen und Wege geräumt und gestreut sind.

Zugeparkte Wohnstraßen und Wendehämmer, schmale Straßen und Durchlässe – der Winterdienst kämpft nicht nur gegen Schnee und Eis. Marc Böhm, Leiter des Integrierten Baubetriebshofs der Stadt Meschede, erläutert: „Wir benötigen eine Durchfahrtbreite von 3,50 Metern. Das wird oft schwierig in Wohngebieten, weil die Straßen sehr eng oder zugeparkt sind.“ Da muss rangiert und zur Not auch rückwärts gefahren werden. Kein leichtes Spiel mit den großen Räumfahrzeugen mit ihrem Schneeräumschild. „Wir brauchen für die Großfahrzeuge immer einen zweiten Mann. Der ist als Einweiser vor allem in der Innenstadt nötig.“ Und auch der Fahrer hat eine anstrengende Tour, die viel Konzentration erfordert, um nirgends anzuecken.

Da zurzeit aufgrund der Wetterlage noch kein Winterdienst benötigt wird, sind die Mitarbeiter mit anderen Arbeiten beschäftigt: „Wir nutzen die Kapazitäten jetzt, um mit Grünschnitt-Maßnahmen zu beginnen“, erklärt Marc Böhm. Denn auch diese müssen bis Ende Februar erledigt werden – zum Schutz von brütenden Vögeln.

Auch interessant

Kommentare