1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Meschede

Radfahrer stürzt ohne Helm - Schwerverletzter mit Hubschrauber in Klinik geflogen

Erstellt:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Ein Rettungshubschrauber startet auf einer Wiese.
Ein Rettungshubschrauber brachte den schwer verletzten Radfahrer nach dem Unfall in Eversberg in eine Klinik. (Symbolfoto) © Daniel Schröder

Bei einem Unfall in Meschede-Eversberg wurde ein Radfahrer schwer verletzt. Der Mann stürzte ohne Helm. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Eversberg - Schwere Verletzungen trug am Montagnachmittag ein 57-jähriger Radfahrer bei einem Unfall in Meschede-Eversberg davon. Der Mann, der bei seinem Sturz keinen Helm trug, musste mit einem Rettungshubschrauber ausgeflogen werden.

Wie die Polizei mitteilt, passierte der Unfall am Montag gegen 16.30 Uhr auf der Mittelstraße in Eversberg. Der 57-jährige Mann aus Meschede war zu diesem Zeitpunkt mit seinem Fahrrad in Richtung Johannisstraße unterwegs.

Unfall in Eversberg: Radfahrer stürzt ohne Helm - Hubschrauber im Einsatz

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der Mann die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte. Bei dem Sturz zog der 57-Jährige, der nach Polizeiangaben keinen Helm trug, schwere Verletzungen.

Nach erster medizinischer Versorgung an der Unfallstelle wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Für die Landung des Hubschraubers wurde der Lingscheiderweg zeitweise gesperrt.

Fast zeitgleich landete ein weiterer Rettungshubschrauber im Sauerland: Bei einem Unfall in Brilon krachte ein Motorradfahrer nach einem Überholmanöver in eine Leitplanke. Der Mann erlitt ebenfalls schwere Verletzungen.

Auch interessant

Kommentare