Beamte fordern Verstärkung an

Betrunkener Autofahrer baut Unfall - 40 Schaulustige behindern nächtlichen Polizei-Einsatz

Polizei in der Nach einem Unfall in Meschede behinderten etwa 40 Schaulustige einen Polizei-Einsatz. Der junge Verursacher war betrunken in ein geparktes Auto gekracht.Nacht
+
Nach einem Unfall in Meschede behinderten etwa 40 Schaulustige einen Polizei-Einsatz. Der junge Verursacher war betrunken in ein geparktes Auto gekracht. (Symbolbild)

Etwa 40 Schaulustige haben in der Nacht zu Sonntag in Meschede einen Polizei-Einsatz behindert. Zuvor hatte ein betrunkener 19-Jähriger einen Unfall gebaut. Die Beamten mussten Verstärkung anfordern.

Meschede - Die Polizei wurde nach eigenen Angaben am Sonntag gegen 3.35 Uhr zu einem Unfall am Winziger Platz in Meschede gerufen. Als die alarmierten Beamten vor Ort eintrafen, hatten sich dort rund 30 bis 40 Personen versammelt - überwiegend Männer.

Laut Polizei handelte es sich dabei um Schaulustige, die „durch ihre provokante Art“ versucht hätten, den Einsatz zu stören. Erst durch weitere Einsatzkräfte und die Durchsetzung „etlicher Platzverweise“ sei eine geordnete Unfallaufnahme möglich gewesen.

Unfall in Meschede: 40 Schaulustige behindern nächtlichen Polizei-Einsatz

Dabei ergab sich folgendes Bild: Ein 19-jähriger Mann aus Meschede war mit seinem Auto von der Fritz-Honsel-Straße auf den Winziger Platz abgebogen. Dabei kam sein Wagen von der Fahrbahn ab und krachte gegen ein geparktes Fahrzeug. „Glücklicherweise entstand bei dem Unfall lediglich Sachschaden“, teilt die Polizei mit.

Weil die Polizisten beim Verursacher des Unfalls eine Alkoholfahne bemerkten, wurde ihm in der Polizeiwache in Meschede eine Blutprobe entnommen. Ein zuvor durchgeführter Alkoholtest ergab laut Polizei einen Wert von mehr als 1,2 Promille. Die Beamten stellten den Führerschein des jungen Mannes sicher und leiteten ein Strafverfahren ein.

Auch in Olsberg baute zuletzt ein betrunkener Mann einen Unfall: Sein Auto überschlug sich nach einem waghalsigen Überholmanöver. Der verletzte 37-Jährige versuchte, zu Fuß zu flüchten - und attackierte dann Polizisten. Vor der Polizei flüchten wollte auch ein Mann in Brilon: Der per Haftbefehl Gesuchte kletterte dabei sogar auf das Dach eines Supermarkts.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare