"Von Hilfe beeindruckt"

Die Kirchengemeinde St. Luzia Berge organisierte erneut zwei Hilfsgütertransporte zur Stadt Lengyeltóti und acht umliegenden Dörfern in Ungarn. Es wurden insgesamt 175 Kubikmeter Hilfsgüter gesammelt und nach Ungarn transportiert.

Der Transport wurde von Josef König-Krölleke und Organisator Wilhelm König begleitet. Bedanken möchten sich die Verantwortlichen bei allen Spendern und Helfern. Die Stadt Lengyeltóti und die gesamte Kleinregion mit acht weiteren Dörfern sind von der Hilfe sehr beeindruckt. "Auch in diesem Jahr wurde wieder deutlich, dass die Situation in den Dörfern sehr schwierig ist und die Transporte wieder hoffnungsvoll erwartet wurden", heißt es in der Pressemitteilung des katholischen Pfarramtes St. Luzia Berge.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare