Zauberhaftes zum Start

Halbjahresprogramm des werkkreis kultur meschede liegt vor

Meschede. (SK)

Der werkkreis kultur meschede eröffnet sein erstes Halbjahresprogramm mit einer Zauber-Gala der "Magic Company" am Samstag, 9. Februar, in der Mescheder Stadhalle. Die Zuschauer erwartet eine magische Abendgala mit viel Action, Spaß und Spannung.

Am 1. März steht Richard Rogler mit seinem Programm "Ewiges Leben" auf der Bühne. Rogler philosophiert als Camphausen über die Frage der Zukunft — früher und heute. Das N.N. Theater Neue Volksbühne Köln, das sein 20-jähriges Bestehen feiert, ist am 17. April mit dem Stück "Der Schimmelreiter" von Theodor Storm in der Halle Sauerland zu sehen.

Fortgesetzt wird das wkm-Programm am 27. April mit "The Paperboys". Anfangs spielten sie Celtic Pop, bis der in Mexico geborene Tom seine eigenen Wurzeln wiederentdeckte. Die Musikrichtung hat sich dann von Album zu Album weiterentwickelt und ist nun eine Mischung aus Latin, Celtic, Souk, Bluegrass, Americano Country.

Christina Lux präsentiert am 18. Mai im Musiklokal Tröte ihre Songs, die durch mitreißende Improvisationen und intensive Erzählungen überzeugen.

In Zusammenarbeit mit dem AKM-Aga Kultur Management organisiert der wkm am 6. März und 3. April zwei Live-Sessions im Musiklokal Tröte in Meschede. Anknüpfend an eine lieb gewordene Tradition soll die Live-Session in der Tröte wieder aufleben. Unter dem Motto "Jeder kann mitmachen" werden ein Drum-Set und eine Gesangsanlage bereitgestellt.

Vorverkaufsstelle für die Veranstaltungen ist das Bürgerbüro im Rathaus Meschede, Tel. 0291/205136.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare