Bürger in Remblinghausen werden nach Meinung gefragt

Zukunft des Ortes gestalten

Remblinghausens Zukunft gestalten – das ist Ziel des Dorfentwicklungsprozesses, der in den kommenden Wochen und Monaten gemeinsam mit Bürgern, Vereinen, Stadtverwaltung und Politik gestartet werden soll.

Doch wie zufrieden sind die Bewohner eigentlich mit ihrem Ortsteil? Wie beurteilen sie Familienfreundlichkeit, Freizeit- und Sportmöglichkeiten? Und wie schätzen sie den Dorfzusammenhalt generell ein?

Ein Fragebogen, der in diesen Tagen an alle Remblinghauser Haushalte verteilt wird, soll Klarheit bringen. Um ein möglichst breites Meinungsbild zu erhalten, bitten die Organisatoren von Bezirksausschuss und Stadtverwaltung alle Bewohner des Ortsteils um Unterstützung.

Der Fragebogen soll bis Samstag, 22. Februar, ausgefüllt und in eine der aufgestellten Rückgabeboxen im Lebensmittelladen Kappel oder in den Filialen der Sparkasse Meschede und der Volksbank Reiste-Eslohe eingeworfen werden.

Die Befragung kann unter www.meschede.de/umfrage auch online ausgefüllt und an die E-Mail-Adresse remblinghausen@meschede.de geschickt werden. Der Bogen wird dann an Michael Stratmann, Koordinator der Umfrage und Vorsitzender des Bezirksausschuss Remblinghausen, weitergeleitet.

In einem Bürgerworkshop am 24. März in der Grundschule Remblinghausen sollen die Ergebnisse der Befragung dann vorgestellt und bearbeitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare