1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Olsberg

Raubdelikt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Olsberg. Zu einem Raubdelikt kam es am Montagmorgen gegen 11.35 Uhr in Olsberg.

Am Montagmorgen fuhr eine 19-jährige Frau mit dem Zug von Meschede nach Olsberg. Bereits im Mescheder Bahnhof wurde sie von einer männlichen Person nach der Abfahrtzeit des Zuges gefragt. Am Olsberger Bahnhof stieg der Mann ebenfalls aus und fragte die Frau nach Zigaretten. Als sie die Bitte verneinte, ging sie weiter in Richtung Realschule. Der Mann verfolgte sie daraufhin. Die Geschädigte telefonierte nun mit ihrem Handy. In diesem Moment kam der Mann vorbeigelaufen und entriss ihr das Handy aus der Hand. Er flüchtete in Richtung Olsberg-Mitte. Eine Passantin bot der 19-Jährigen an, diese zu ihrer Arbeitsstelle zu bringen. Bei der Fahrt konnte der Täter im Bereich der Bahnhofstraße gesichtet werden. Beide Frauen sprachen den Täter an, welcher daraufhin in Richtung Bahnhof flüchtete. Ein 19-jähriger Autofahrer konnte den Sachverhalt beobachten und die Verfolgung des Täters aufnehmen. Nachdem der Täter gestellt wurde, warf er das Handy in ein Gebüsch. Anschließend gelang dem Täter jedoch wieder die Flucht. "Im Rahmen der eingeleiteten polizeilichen Ermittlungen ergab sich ein dringender Tatverdacht gegen einen 23-jährigen Deutschen aus Meschede", heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern noch an.

Auch interessant

Kommentare