Stimmwunder ohne Instrumente

A-cappella-Band „Naturally 7“ verzaubert das Publikum in Olsberg

+
Die Zeitung „Die Welt“ bezeichnet Naturally 7 als „Sieben Stimmen-Weltwunder“. In Olsberg unterstrich das Septett aus New York, warum die Lobeshymnen berechtigt sind.

Olsberg. Standing Ovations und ein überaus begeistertes Publikum, das laut rufend nach Zugaben verlangte – Naturally 7, die atemberaubende US amerikanische A-cappella-Band, verzauberte am Sonntagabend die Besucher in der Konzerthalle Olsberg.

Zwei Stunden lang boten die Ausnahmemusiker gefühlvolle, spannungsgeladene Unterhaltung auf höchstem Niveau. „Die Band ohne Band“, ihr Spitzname da sie viele Instrumente mit ihrer Stimme nachahmen (sie nennen das „vocal play“), verblüffte mit facettenreichem Klangkosmos und viel Körpereinsatz ihre Fans immer wieder aufs Neue.

Die Kurier-Leser, die Meet & Greet-Tickets gewonnen haben, strahlten mit der Band um die Wette. 

Dabei bedienten sie die gesamte musikalische Bandbreite von R‘n‘B, Reggae, Jazz und Soul über Rap und Pop bis hin zu Rock. Zwei Baritone, vier Tenöre und ein Bass – die sieben Musiker aus New York rissen mit ihrer Show die Fans von den Plätzen, brillierten mit exzellentem Gesang sowie ihren eigenen außergewöhnlichen Interpretationen. Songs ihrer Vorbilder Sting, Simon & Garfunkel, Michael Bublé, Coldplay, Mick Hucknall oder auch von Sir Paul McCartney machten das Konzert im intimen Rahmen der Konzerthalle Olsberg zu einem ganz besonderen Live-Erlebnis für alle Beteiligten.

Konzert von "Naturally 7" in Olsberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare