1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Olsberg

"Alter Hase" geehrt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

DRK-Vorstand und Geschäftsführung sagten Heiner Imöhl aus Olsberg (2. v..r.) Dank und Lob für 40 Dienstjahre im Kreisverband Brilon: (von links) der stellvertretende Vorsitzende Konrad Lenze, Schatzmeister Rainer Radine, der Erste Vorsitzende Reinhard Sommer sowie DRK-Geschäftsführer Thomas Rüther.
DRK-Vorstand und Geschäftsführung sagten Heiner Imöhl aus Olsberg (2. v..r.) Dank und Lob für 40 Dienstjahre im Kreisverband Brilon: (von links) der stellvertretende Vorsitzende Konrad Lenze, Schatzmeister Rainer Radine, der Erste Vorsitzende Reinhard Sommer sowie DRK-Geschäftsführer Thomas Rüther.

Der Vorstand und die Geschäftsführung des Deutschen Roten Kreuzes in Brilon ehrten Heiner Imöhl für 40 Dienstjahre in der DRK-Gemeinschaft Olsberg und beim Kreisverband Brilon.

In seiner Laudatio lobte der Erste Vorsitzende Reinhard Sommer die vorbildliche Arbeit als Ausbilder und Führungskraft für den gesamten Kreisverband, seine Zuverlässigkeit und "den guten Draht" zu den Jugendlichen, die er immer wieder zur Mitarbeit im Roten Kreuz motivieren kann.

Für seine Verdienste wurde Heiner Imöhl mit einer Ehrennadel und einer Urkunde vom Landesverband ausgezeichnet. Seit 1992 bekleidete er für neun Jahre das Amt des Kreisrotkreuzleiters (damals noch unter der Bezeichnung Kreisbereitschaftsführer), noch heute steht er der DRK-Gemeinschaft Olsberg als Leiter mit seiner Erfahrung zur Verfügung.

So begleitet er derzeit die Neugründung einer Jugendrotkreuz-Gruppe, die sich am Samstag zum ersten Mal in den DRK-Räumen in der Sitterbachstraße traf. Als Ausbilder in der Breitenausbildung hat er einigen tausend Teilnehmern Erste Hilfe und LSM (lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort) vermittelt. Er koordiniert die Dienstpläne der Berg/Skiwacht im Skiliftkarussell Winterberg und an der Bobbahn Winterberg und wird der Gemeinschaft noch einige Jahre als Ausbilder erhalten bleiben.

Auch interessant

Kommentare