„Am Ende bleiben die Zedern“

Autor Pierre Jarawan liest in Bigge aus seinem Roman

+
Der preisgekrönte Autor Pierre Jarawan kommt zur Lesung in die Linie 73.

Bigge – Der preisgekrönte Autor Pierre Jarawan gastiert am morgigen Donnerstag, 7. November, auf Einladung des Olsberger KulturRings und der Olsberger Buchhandlung Käpt´n Book in der Linie 73 in Bigge. Er liest ab 19.30 Uhr aus seinem Roman „Am Ende bleiben die Zedern“, zeigt Bilder des Landes und beleuchtet auf unterhaltsame Art die historische und aktuelle Situation des Libanon.

Zum Inhalt: Samir ist auf einer Reise, die Gegenwart und Vergangenheit verbinden soll: Er will endlich die Wahrheit über seinen Vater erfahren, der die Familie vor zwanzig Jahren ohne eine Nachricht verlassen hat. Mit einem rätselhaften Dia und den Erinnerungen an die Geschichten seines Vaters im Gepäck macht der junge Mann sich in den Libanon auf, das Geheimnis zu lüften. Seine Suche führt ihn durch ein noch immer gespaltenes Land, und schon bald scheint Samir nicht mehr nur den Spuren des Vaters zu folgen. 

Pierre Jarawan wurde 1985 als Sohn eines libanesischen Vaters und einer deutschen Mutter in Amman, Jordanien, geboren, nachdem diese vor dem Bürgerkrieg geflohen waren. Im Alter von drei Jahren kam er mit seiner Familie nach Deutschland. Seit 2009 zählt er zu den erfolgreichsten Bühnenpoeten im deutschsprachigen Raum. 2012 wurde er Internationaler Deutschsprachiger Meister im Poetry Slam. Sein Romandebüt „Am Ende bleiben die Zedern“ (2016), für das er Auszeichnungen und Preise erhielt, war ein Sensationserfolg und ist heute, übersetzt in viele Sprachen, ein internationaler Bestseller. Im Frühjahr 2020 erscheint sein lang erwarteter neuer Roman. Pierre Jarawan lebt in München. 

„Das Buch ist eins meiner Lieblingsbücher“, so Inke Hees, Inhaberin von Käpt´n Book. „Der sprachgewandte Stil, kombiniert mit historisch-politischen Aspekten, hat mich restlos begeistert. Die verschiedenen Facetten des jungen Autors von Poetry Slam über Moderation bis zu höchst poetischer Erzählkunst, finde ich höchst interessant. Wir freuen uns sehr auf diesen Abend.“

Vorverkauf 

Karten gibt es für 14 Euro im Vorverkauf und 17 Euro an der Abendkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare