Franziskushof unterwegs

Besonderes Angebot: Tierischer Besuch auf dem Campus des Josefsheim Bigge

Die beiden tierischen Mitarbeiterinnen „Gisela und Lisa“ bezogen gemeinsam mit dem Hof-Team Quartier auf dem Campus des Josefsheim Bigge.
+
Die beiden tierischen Mitarbeiterinnen „Gisela und Lisa“ bezogen gemeinsam mit dem Hof-Team Quartier auf dem Campus des Josefsheim Bigge.

Bigge - Das Team vom Franziskushof, eine Außenarbeitsstelle der Bigger Werkstätten für Menschen mit Behinderung, hat in Zeiten von Corona einen besonderen Beitrag für die Beschäftigten geleistet. Gemeinsam mit den beiden tierischen Mitarbeiterinnen „Gisela und Lisa“ bezog das Hof-Team Quartier auf dem Campus des Josefsheim Bigge.

Den ganzen Tag über wurde durch den Einsatz der in Bigge geborenen und mit der Flasche großgezogenen Schafen ein tiergestütztes Angebot für die Bewohner am Haus Teresa möglich.

Die Tiere, die in dieser besonderen Zeit eine Abwechslung im Alltag sind, sind immer attraktiver Anlaufpunkt für die Bewohner. Dies bestätigten auch die Senioren im Erikaneum sowie Kinder der Kindertagesstätte Sonnenschein, die trotz Einhaltung der Abstandsregelungen bereits die Schafe für einen Tag begrüßen konnten. 

Wer selbst Interesse hat, die Tiere für einen Tag zu erleben, kann diese gegen Zahlung eines Obolus von 20 Euro zu sich einladen. Buchungen nimmt das Team des Franziskushof, eine Einrichtung des Josefsheim Bigge, gerne per E-Mail oder telefonisch: f.kneer@josefsheim-bigge.de, Tel. 02962/800-1090 an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare