Bildung und Brauchtum

Der neue Vorstand der Kolpingsfamilie Olsberg. Es fehlen auf dem Foto der Präses Pastor Norbert Lipinski und die Vorstandsmitglieder Achim Pauli und Iris Sturm.

Bei der Mitgliederversammlung der Kolpingsfamilie standen turnusgemäß Wahlen für den Vorsitz, stellvertretenden Vorsitz, Kassierer, Beauftragte für Handlungsfeld Partnerschaft und Beauftragter für Handlungsfeld Familie sowie Kassenprüfung an.

Unter der Wahlleitung von Michael Gierse wurden in öffentlicher Abstimmung für weitere drei Jahre einstimmig im Amt bestätigt: Martin Funke als Vorsitzender, Birgit Brambring als stellvertretende Vorsitzende, Werner Müthing als Beauftragter für Handlungsfeld Partnerschaft und Birgit Happel als Beauftragte für Handlungsfeld Familie.

Im Amt des Kassierers kam es zu einem Wechsel, da der bisherige Kassierer Detlef Imöhl für dieses nicht mehr kandidierte. Neugewählt wurde einstimmig Ralf Kinzel in dieses Amt. Als Kassenprüfer für zwei Jahre wurde Peter Hunold gewählt.

Im Jahresbericht zeigte sich erneut, dass auch im Jahr 2011 der Bereich Bildung und die Förderung und Fortführung des Brauchtums wichtige Posten in der Aktivität der Kolpingsfamilie sind. Zahlreiche Termine, wie Kreuzbeleuchtung zu Ostern, die Ferienaktionen, das Sommerfest und der Nikolauszug wurden bildlich in einer Präsentation vorgestellt. Überregional waren die Kolpingsfamilien der Stadt Olsberg im letzten November Ausrichter der Kolping-Diözesanversammlung 2011.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare