Die Botschaft ist deutlich: "Gegen Gewalt an Kindern"

KURIER präsentiert Festkonzert für die gute Sache in Olsberg

Olsberg. (bt)

"Gegen Gewalt und Missbrauch an Kindern", das ist die eindeutige Botschaft, die vom großen Festkonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps 3 der Bundeswehr am Mittwoch, 7. Februar, um 20 Uhr in der Konzerthalle Olsberg ausgehen soll.Unter der Schirmherrschaft von Abt Stephan Schröer von der Abtei Königsmünster in Meschede werden die 55 Musiker, unter Leitung von Oberstleutnant Michael Wintering, die Zuhörer mit Melodien aus allen Musikrichtungen begeistern. Ob Klassik, Märsche, Filmmusik — für die Zuhörer wird kein Wunsch unerfüllt bleiben.

Die Welle der Unterstützung für dieses Konzert — präsentiert vom SAUERLANDKURIER — ist riesig. Auch bei der Kreispolizeibehörde fand die Idee der Veranstalter großen Zuspruch. Über die Situation von Gewalt und Missbrauch an Kindern im Kreisgebiet stand Georg Petering, Leiter der Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung bei der Kreispolizeibehörde, dem SAUERLANDKURIER Rede und Antwort. Im vergangenen Jahr, so Petering, seien 148 Kinder im HSK Opfer einer Straftat geworden, bei 99 Kindern kam es zu Körperverletzungen. Einer sexuell motivierten Straftat fielen 26 Kinder zum Opfer, in vier Fällen wurden die Kinder misshandelt. "Insbesondere durch Prävention an Schulen sind wir bemüht, Lehrer für Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern zu sensibilisieren, dass diese zur Anzeige gebracht werden", erläutert der Polizeidirektor. In vielen Fällen würden auch Krankenhäuser oder das Jugendamt melden, wenn sie vermuten, dass ein Kind Opfer von Gewalt oder Missbrauch geworden ist. "Wir gehen hier von einer hohen Dunkelziffer an Fällen aus, die gar nicht bekannt werden", so Petering weiter.

Die Kreispolizeibehörde im HSK verfügt über einen speziellen Raum, in dem die betroffenen Kinder vernommen werden können und Richter sowie Staatsanwalt die Aussagen im Nebenzimmer mitverfolgen können. Dem Kind wird so die Teilnahme an der Gerichtsverhandlung und das Aufeinandertreffen mit dem Peiniger erspart.

Der Reinerlös des großen Festkonzerts in Olsberg kommt jeweils anteilig den zehn Kindergärten im Stadtgebiet Olsberg zugute. Der Eintrittspreis beträgt 11 Euro und könnte nicht besser angelegt werden. Karten können im Vorverkauf bei der Olsberg-Touristik unter Tel. 02962/97370 oder auch unter info@konzerthalle-olsberg.de erworben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare