1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Olsberg

Wohnhaus steht lichterloh in Flammen - Feuerwehr stundenlang im Großeinsatz

Erstellt:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Ein Brand in Elpe beschäftigte die Feuerwehr am Mittwoch. Ein Wohnhaus brannte lichterloh.
Ein Brand in Elpe beschäftigte die Feuerwehr am Mittwoch. Ein Wohnhaus brannte lichterloh. © Kai Quellmalz/Feuerwehr Olsberg

Feuerwehr-Einsatz in der Nacht in Elpe: Ein Wohnhaus stand lichterloh in Flammen. Ein Großaufgebot war stundenlang mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Elpe - Die Feuerwehr wurde nach eigenen Angaben am Mittwoch gegen 4.30 Uhr zu einem Wohnungsbrand in Olsberg-Elpe alarmiert. Als die Löschgruppe Elpe vor Ort eintraf, brannte es zunächst im Bereich des Treppenhauses eines Einfamilienhauses.

Doch noch während die ersten Einsatzkräfte sich ausrüsteten, gab es laut Feuerwehr eine Durchzündung. Innerhalb kürzester Zeit standen das erste Obergeschoss und der Dachstuhl des Hauses lichterloh in Flammen, wie Einsatzleiter Thorsten Brolle erklärte.

Brand in Elpe: Wohnhaus steht lichterloh in Flammen - Feuerwehr im Einsatz

Die acht Bewohner konnten das Haus rechtzeitig und unverletzt verlassen. Der Rettungsdienst und später nachalarmierte Kräfte des Deutschen Roten Kreuzes betreuten die Bewohner und sechs weitere Nachbarn im Feuerwehrhaus in Elpe. Um die Feuerwehr bei den Löscharbeiten zu unterstützen, forderte die Einsatzleitung den Löschzug Siedlinghausen und eine zweite Drehleiter aus Winterberg an.

Das Zentrum für Feuerschutz und Rettungswesen (ZFR) in Meschede-Enste schickte später ein Wechselladerfahrzeug mit Kran nach Elpe, weil der Dachstuhl für die Nachlöscharbeiten entfernt werden musste. Darüber hinaus war der Gerätewagen Logistik des ZFR im Einsatz, um weitere Atemschutzgeräte zur Einsatzstelle zu bringen.

Brand in Elpe: 100 Kräfte im Einsatz - K16 stundenlang gesperrt

Wie die Feuerwehr Olsberg mitteilte, waren mehr als 100 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, DRK und Polizei im Einsatz. Während der Löscharbeiten war die Ortsdurchfahrt von Elpe (K16) mehrere Stunden lang voll gesperrt.

Die Löscharbeiten nach dem Brand in Elpe dauerten bis zum Nachmittag an.
Die Löscharbeiten nach dem Brand in Elpe dauerten bis zum Nachmittag an. © Kai Quellmalz/Feuerwehr Olsberg

In den Morgenstunden hatte die Feuerwehr das Feuer unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauerten allerdings noch bis zum Nachmittag an.

In Olsberg gab es in den vergangenen Wochen mehrere große Brände, bei denen die Feuerwehr gefordert war. Zuletzt brannte der Dachstuhl eines Wohnhauses. In der Alarmierung war von „Menschenleben in Gefahr“ die Rede. Zuvor gab es einen Großbrand im Aqua Olsberg. Das Schwimmbad ist seitdem geschlossen.

Auch interessant

Kommentare