Das Mächen aus dem Buch wird lebendig

„Bummi“ als Hörbuch

Rund 20 Jungen und Mädchen der Grundschulen in der Stadt Olsberg lassen zurzeit die Abenteuer des kleinen Mädchens Bummi in Form eines Hörbuchs lebendig werden.

„Bummi“, das heitere und freche Mädchen aus Olsberg, ist aus den Büchern von Martha Schlinkert bekannt – besonders Kindern und Jugendlichen, die in den 60er- und 70er-Jahren mit Bummi auf abenteuerliche „Lesereise“ gegangen sind. Ihre Schöpferin, die Olsberger Autorin Martha Schlinkert, wäre am 24. April 100 Jahre alt geworden.

Olsberg.

Die VHS Brilon Marsberg Olsberg nimmt jetzt in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei und dem Heimatbund Olsberg ein Bummi-Hörbuch auf. 20 Grundschulkinder der Klassen 3 und 4 lassen die Abenteuer des jungen Mädchens in Olsberg dabei lebendig werden. „Erfreulicherweise sind alle Grundschulen im Olsberger Stadtgebiet beteiligt“, so Michael Klaucke von der VHS Brilon Marsberg Olsberg.

Die Jungen und Mädchen lesen dabei aus dem Sammelband „Wie kann man nur Bummi heißen?“, der die beiden Bücher „Man nennt mich Bummi“ und „Was ist nur mit Bummi los?“ enthält.

Insgesamt bringen die Kinder so 100 Seiten zu Gehör – „jeder der kleinen Teilnehmer liest dabei rund fünf Buchseiten“, so Michael Klaucke. Dabei ist nicht nur das Interesse der Grundschüler sehr hoch: „Schon während der Aufnahmen haben viele Eltern angefragt, ob es anschließend eine CD gibt“, so Michael Klaucke.

Und die wird es tatsächlich geben – in der Stadtbücherei zur Ausleihe oder auch als Stream beziehungsweise Podcast über das Internet.

Voraussichtlich bis Ende April wird die Hörbuch-Produktion noch weitergehen – und dann gibt es „Bummis Abenteuer“ nicht nur zum Lesen, sondern auch zum Hören.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare