So viele Menschen sind bereits geimpft

Schallmauer durchbrochen: 100.000. Corona-Impfung im Impfzentrum verabreicht

Im Impfzentrum in Olsberg wurde am Mittwoch eine magische Schallmauer durchbrochen: Dort wurde die 100.000. Corona-Impfung verabreicht. So viele Menschen aus dem HSK haben bislang eine oder zwei Dosen erhalten.

Olsberg/Hochsauerland - Dass sie das Corona-Impfzentrum in Olsberg am Mittwoch mit einem Blumenstrauß verlassen würde, damit hatte Jutta Jung aus Meschede wohl nicht gerechnet. Der Grund für das Präsent: Der 55-Jährigen wurde die 100.000. Impfdose verabreicht. (News zu Corona im HSK)

Anlässlich dieser magischen Schallmauer überraschte das Team des Impfzentums um den leitenden Arzt Dr. Christoph Hüttemann die Meschederin nach ihrer Zweitimpfung am Mittwoch. 1200 Corona-Impfungen werden aktuell täglich in Olsberg vorgenommen, wie der Hochsauerlandkreis mitteilte. Für Erstimpfungen stehe dagegen momentan kein Impfstoff zur Verfügung.

Corona-Impfung im HSK: Wie viele Menschen wurden bereits geimpft?

Doch wie viele Menschen aus dem HSK haben eigentlich bislang eine Corona-Impfung erhalten? Aus den Zahlen der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) geht hervor, dass bis Dienstag etwas mehr als 136.000 Personen mindestens die erste Impfdosis bekommen haben - das entspricht etwa 52,6 Prozent der Bevölkerung. Rund 57.000 davon wurden im Impfzentrum in Olsberg geimpft, etwa 61.000 in den Arztpraxen im HSK und fast 18.000 durch mobile Teams (z. B. in Seniorenheimen).

Knapp 30 Prozent der Menschen aus dem HSK (knapp 77.000) sind laut KVWL sogar bereits vollständig gegen Corona geimpft - weil sie entweder zwei Impfdosen oder den Impfstoff von „Johnson & Johnson“ erhalten haben. Letzterer muss bekanntlich nur einmal gespritzt werden. Von den vollständig Geimpften erhielten knapp 39.000 Personen ihre Spritze(n) im Impfzentrum, etwa 23.000 in den Arztpraxen und rund 15.000 durch mobile Teams.

Dr. Christoph Hüttemann (2.v.r.) überreichte Jutta Jung (2.v.l.) mit den beiden leitenden medizinischen Fachangestellten Gudrun Heiselmeier (l.) und Jessica Hüssen (r.) einen Blumenstrauß. Die 55-jährige Meschederin erhielt im Impfzentrum in Olsberg die 100.000. Corona-Impfung.

Allerdings sind die Zahlen nicht ganz vollständig: Die Betriebsärzte und die privaten Ärzte, die in der vergangenen Woche mit den Corona-Impfungen begonnen haben, melden ihre Zahlen nicht an die Kassenärztliche Vereinigung, sondern direkt an das Robert-Koch-Institut. Konkrete Zahlen für den HSK, wie viele Personen von Betriebsärzten und privaten Ärzten geimpft worden sind, liefert das RKI aktuell nicht.

Rubriklistenbild: © Sebastian Gollnow/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare