Mehrfamilienhaus nicht bewohnbar

Dachstuhlbrand mit einem Toten: Mieter legte das Feuer offenbar selbst

+
Das Wohnhaus in der Bahnhofstraße ist nach erster Einschätzung nicht mehr bewohnbar.

Olsberg - Nach dem tragischen Brand mit einem Toten in Olsberg steht nun fest, wer in den Flammen ums Leben kam. Laut Polizei wurde die Leiche des Mieters in der Wohnung gefunden. Die Ermittler haben auch Angaben zur Brandursache gemacht.

Update 8. Januar, 13.42 Uhr: Bei der Person, die in der Neujahrsnacht bei einem Dachstuhlbrand in Olsberg ums Leben gekommen ist, handelt es sich nach Angaben der Polizei "höchstwahrscheinlich" um den Mieter der Brandwohnung, einen 59-jährigen Mann. Bei der Obduktion sei mit fast 100-prozentiger Wahrscheinlichkeit geklärt worden, dass es der Mieter war, dessen Leiche nach den Löscharbeiten im Obergeschoss des Mehrfamilienhauses gefunden wurde, erklärte Polizeisprecherin Laura Burmann auf Nachfrage. 

Auch zur Brandursache äußerten sich die Ermittler: "Wir gehen davon aus, dass der Mann den Brand selbst gelegt hat, um sich das Leben zu nehmen", berichtete Laura Burmann. 

Hinweis der Redaktion: Wir berichten in der Regel nicht über Suizide, weil leider durch die Berichterstattung die Nachahmerquote erhöht wird. Wir machen eine Ausnahme, wenn viele Menschen betroffen sind wie z.B. in diesem Fall durch einen größeren Feuerwehreinsatz. Wenn Sie sich selbst in einer Krisensituation befinden, suchen Sie sich bitte Hilfe, z.B, bei der Telefonseelsorge (Tel. 0800-1110111). 

Ein Bestattungsunternehmen aus Marsberg fuhr am Neujahrstag am Brandort vor.

 

Lesen Sie hier unsere ursprüngliche Berichterstattung:

Olsberg - Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam es in der Neujahrsnacht zu einem Dachstuhlbrand in der Bahnhofstraße in Olsberg. Dabei wurde eine Person getötet. Es soll sich um einen Mieter des Mehrfamilienhauses handeln - die Identifizierung der Leiche ist aber noch nicht abgeschlossen. Eine für Freitag anberaumte Obduktion soll nun Klarheit bringen.

Die um 4.12 Uhr alarmierten Rettungskräfte brachten das Feuer in der Nacht unter Kontrolle und verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf das nahestehende Nachbargebäude. Nach den Löscharbeiten wurde in einer Wohnung im Obergeschoss die Leiche entdeckt. Der Mann verbrannte in der Wohnung. 

An dem Mehrfamilienhaus entstand ein erheblicher Sachschaden, das Haus ist nach erster Einschätzung nicht mehr bewohnbar. 

In der Mittagszeit des Neujahrstages mussten die Rettungskräfte dann erneut nach Olsberg ausrücken, um nötige Nachlöscharbeiten durchzuführen.

Die Brandursache ist nicht bekannt. Der Brandort wird durch einen Brandsachverständigen untersucht. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare