„De Döhner“ laden zur „Superjeilen Zick – die Zweite“

Domstadt-Feeling in Olsberg

„Echte Fründe“ stehen in Olsberg bei der zweiten Kölsch-Live-Party auf der Bühne, um ein wahrhaftiges Domstadt-Feeling auf das Publikum überspringen zu lassen.

„De Döhner“ laden für Samstag, 16. November, zur zweiten Kölsch-Live-Party „Superjeile Zick“ in die Olsberger Konzerthalle.

Wenn elf Sauerländer Jungs, denen man sonst eher eine gewisse Sturheit nachsagt, sich voll und ganz dem kölschen Frohsinn verschreiben und mit gebündelter Leidenschaft kölsche Pop- und Rockmusik vom feinsten live präsentieren, muss das schon etwas Besonderes sein, sagen die Veranstalter. Nach dem überwältigenden Erfolg der ersten Kölsch-Party-Nacht mit weit mehr als 500 Gästen im vergangenen Jahr freuen sich „De Döhner“ und die Konzerthalle Olsberg auf eine Neuauflage.

Auf der Bühne steht wieder die erste Kölsch-Tribute-Band des Sauerlandes. Aber hier wird viel mehr geboten als bei einem normalen Konzert einer Band. So sagt Frank Höhle von der Konzerthalle Olsberg: „Die Party läuft so lange, wie die Gäste Durst auf Kölsch haben.“ Im aktuellen Programm gibt es viel mehr als nur Musik der Höhner zu hören, wie man beim Bandnamen vermuten könnte. „De Döhner“ spielen das Beste von allen angesagten kölschen Bands wie den Bläck Fööss, Brings, Kasalla, Tommy Engel, Bap und den Höhnern. Um das Original noch mehr aufzupeppen, gibt es einen professionell arrangierten, fetten fünfstimmigen Bläsersatz, der es krachen lässt. Zusammen mit der klassischen kölschen Bandbesetzung Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboards, Akkordeon und nicht zuletzt dem mehrstimmigen Gesang sind gute Laune und beste Partystimmung programmiert, so die Veranstalter.

In den Spielpausen und zur After-Show-Party hält Top-DJ „Käptn Käse“ den Stimmungspegel hoch.

Karten gibt es online unter www.konzerthalle-olsberg.de, % 0 29 62/9 73 70 und an der Abendkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare