Zum dritten Mal im Rennen

Bei der Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes Assinghausen standen die Vorstellung des CDU-Bürgermeisterkandidaten sowie die Nominierung des Direktkandidaten und des persönlichen Vertreters für die Kommunalwahl 2009 im Wahlbezirk Assinghausen im Mittelpunkt. Unter anderem stellte sich der Bürgermeisterkandidat Wolfgang Fischer in einem kurzen Referat vor.

Als Direktkandidat für den Wahlbezirk Assinghausen wurde das derzeitige Ratsmitglied Giesbert Hoffmann einstimmig nominiert. Damit würde Hoffmann für seine dritte Wahlperiode seit 1999 für Assinghausen "ins Rennen" gehen. Als sein persönlicher Vertreter wurde ebenfalls einstimmig sein derzeitiger Vertreter Thomas Birkhölzer ernannt. Für einen aussichtsreichen Platz auf der Reserveliste wurde Norbert Schörmann nominiert. Als seinen persönlichen Vertreter wählte die Versammlung Stefan Kesting. Der Ortsvorsteher Ingo Hanfland steht ebenfalls für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Im Bericht des ersten Vorsitzenden, Franz-Josef Essfeld, standen neben einer Rückschau auf die Aktivitäten des Ortsverbandes ein Antrag an das Straßenverkehrsamt des HSK auf Durchführung von Verkehrssicherungsmaßnahmen auf der K 47 innerhalb der Ortsdurchfahrt Assinghausen (Kurvenbereich gegenüber dem Feuerwehrgerätehaus) sowie die weiteren Planungen für den Bau des Radweges von Wiemeringhausen nach Assinghausen im Vordergrund.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare