Spaß steht an vorderster Stelle

Dritter Ehrenamtscup: Olsberger Vereinsvertreter treten an

Im vergangenen Jahr konnte sich die JU Assinghausen den Sieg sichern und sich über ein Preisgeld von 300 Euro freuen. 

Olsberg – Der dritte Olsberger Ehrenamtscup findet am Samstag, 30. November, in der Ballspielhalle Olsberg statt. Gespielt wird mit maximal vier Gruppen mit je vier Mannschaften. Die Sieger werden anschließend in einer K.-o.-Runde ermittelt. Organisiert wird das Turnier von der Kolpingjugend Bigge in Kooperation mit der Stadt Olsberg und der Bürgerstiftung „Wir in Olsberg“.

Nach der Steigerung auf zwölf Mannschaften und der noch größeren positiven Resonanz im vergangenen Jahr, wird es eine Fortsetzung des Turniers geben. Im vergangenen Jahr konnte sich die JU Assinghausen den Sieg sichern und sich über ein Preisgeld von 300 Euro freuen. 

Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass man im angemeldeten Verein ehrenamtlich tätig ist. Somit sind zum Beispiel reine Sportmannschaften nicht zum Turnier zugelassen, sondern nur deren Trainer, Vereinsverantwortliche oder Helfer. Für die besten drei Mannschaften gibt es Preisgelder im Gesamtwert von 600 Euro für die interne Vereinskasse. 

An vorderster Stelle steht allerdings der Spaß. Neben dem Kult der roten Laterne, wird auch wieder die „blaue“ Karte für Unterhaltung auf dem Turnier sorgen. Diese Karte bestraft einen Spieler für unfähiges Verhalten, zum Beispiel den Ball aus einem Meter Distanz neben das Tor zu schießen. Zieht der Schiedsrichter diese Karte wird der Spieler mit einer Runde Getränke für seine Mitspieler „bestraft“. Die Teilnahme ist für alle Vereine kostenlos. Start des Turniers ist voraussichtlich gegen 11 Uhr.

Weitere Informationen 

Alle weiteren Informationen zum Turnierablauf gibt es nach dem offiziellen Anmeldeschluss. Bei Rückfragen steht Felix Liesen (Tel. 01 51/25 25 09 96 oder E-Mail felix.liesen@live.de) allerdings zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare